Französische Zwiebelsuppe

Eine Kombination aus Zwiebeln, geschmolzenem Käse und Brot schmeckt einfach immer.

© Julian Kutos

Eine Kombination aus Zwiebeln, geschmolzenem Käse und Brot schmeckt einfach immer.

© Julian Kutos

Für 3 Liter Fond:

Zutaten

2
kg
Hühnerteile (Flügel, Keulen oder Rücken)
1
Stück
große Karotte
1
Stück
Zwiebel
1
Zehe
Knoblauch
3
Zweige
Thymian
etwas
Petersilie
1
Stück
Lorbeerblatt
10
Körner
Schwarzer Pfeffer
1
EL
Meersalz
4
l
kaltes Wasser
  1. Hühnerfleisch kalt abspülen. Fett wegschneiden. In einen großen Suppentopf Wasser geben, die Hühnerteile zugeben und zum Kochen bringen.
  2. Wenn das Wasser kocht, mit einem Abschöpfer den Schaum entfernen. Karotte und Zwiebel schälen und halbieren. Knoblauchzehe mit Schale verwenden. Mit den restlichen Zutaten in den Topf geben. Die Suppe zudecken und auf mittlerer Temperatur für mind. 2 Stunden kochen. Die Suppe soll nur köcheln und nicht blubbern.
  3. Die ideale Kochtemperatur liegt bei 90°C (mit einem Speisethermometer messen). Die Suppe schmeckt am Besten wenn sie 9 Stunden köchelt.
  4. Die Suppe bei 90°C für 9 Stunden kochen. Danach abseihen. Im Kühlschrank für bis zu 5 Tage aufbewahren oder portionsweise einfrieren.  

Für die Suppe:

Zutaten

200
g
Schalotten
3
Zweige
Thymian
1
Stück
Knoblauchzehe mit Schale
50
g
Butter
1
Prise
Kristallzucker
1/8
l
Weißwein
1
l
Hühnerfond
etwas
Fleur de Sel
etwas
Schwarzer Pfeffer
2
EL
Weichsel- oder Kirschbrand
  1. Schalotte in dünne Ringe schneiden. Butter in einem Suppentopf schmelzen. Knoblauchzehe, Thymian und Schalotten dazugeben und glasig dünsten. Schalotten etwas salzen und zuckern.
  2. Danach mit Weißwein ablöschen und verkochen lassen. Mit Hühnerfond aufgießen und einmal aufkochen. Auf mittlerer Hitze 15 bis 20 Minuten köcheln, bis die Schalotten weich sind.
  3. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Weichselbrand dazugeben. Knoblauch und Thymianzweige entfernen. 

Für das gratinierte Baguette:

Zutaten

1
Stück
Baguette
125
g
Crème fraîche
150
g
Gruyère
etwas
Fleur de Sel
etwas
Schwarzer Pfeffer
  1. Backofen auf 200°C Heißluft vorheizen. Baguette in Scheiben schneiden. Mit Crème fraîche bestreichen. Leicht mit Fleur de Sel salzen. Gruyère darüber reiben. Auf ein Backblech geben. Etwas Gruyère auf das Blech reiben.
  2. Für 5 bis 8 Minuten überbacken, bis der Käse schmilzt. Danach pfeffern.

Servieren
Heiße Suppe in einen Suppenteller geben. Gratiniertes Baguette und geschmolzener Gruyère hineingeben. Mit Thymianblättchen garnieren.

Wein Empfehlung
Kräftige Weißweine wie Sauvignon Blanc, Grüner Veltliner oder trockener Sherry.

Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.

Mehr zum Thema

Rezept

Gelber Kürbis mit Hahnenklein, Gelbwurzel und Kaisergranat

Rainer Stranzinger vom Restaurant »Tanglberg« in Vorchdorf kreierte dieses Rezept anlässlich der Nespresso Gourmet Weeks 2019.

Rezept

Wallners Bouillabaisse von Wörthersee-Fischen – die Echte

Spitzenkoch Hubert Wallner vom »Seerestaurant Saag« verrät sein Rezept für Fischsuppe mit dem Besten aus dem Kärntner See.

News

In acht Suppen um die Welt

Eine heiße Schüssel, vollgepackt mit guten Dingen und großen Aromen – es gibt nichts Besseres, um sich gegen die Kälte da draußen zu wappnen. Und von...

Rezept

Potage aux Herbes

Starkoch Joël Robuchon widmete zahlreicher seiner Rezepte dem Erdapfel. So auch dieses: Cremesuppe aus Erdäpfeln und frischen Kräutern.

Rezept

Ukrainischer Borschtsch

Was für eine Kraft steckt in dieser tiefroten Suppe! Die Aromen von Erdäpfeln, Rüben und Rindfleisch werden von reichlich Sauerrahm und Dille...

Rezept

Wildshuter Bierbrot-Suppe

Bier und Brot: Im »Stiegl-Gut Wildshut« wird die Brotsuppe mit Bier gekocht. Ideal für die kalte Jahreszeit.

Rezept

Linsensuppe

Jedes Land hat seine eigenen kulinarischen Weihnachtraditionen. Ein Buch fasst diese nun alle zusammen: Rezept aus dem »Europäisches...

Rezept

Linsensuppe mit Cabanossi

Gut gegen Kälte: Eine Linsensuppe bringt Körper und Seele auf Trab. Anja Auer verrät ein solides Grundrezept, das nach Belieben individualisiert...

Rezept

Pongauer Troadsuppe

Roland Essl ist Wirt, Gastgeber, Rezeptesammler, Philosoph und immer auf der Suche nach von Generation zu Generation überlieferten Rezepten – wie...

Rezept

Steinpilz-Maronen-Suppe

Die herbstliche Suppenkreation wird mit gerösteten Haselnüssen und etwas Kakaopulver garniert.

Rezept

Graukas-Suppe

Im Wirtshaus »Pretzhof« kochen Ulli und Karl Mair ohne Speisekarte – es wird serviert, was die Natur gerade hergibt. Ihre Graukas-Suppe entsteht aus...

News

Heiße Suppen und Currys für kalte Tage

Ob Klassiker wie Hühnersuppe, exotische Varianten wie Tom Kha Gai oder schmackhafte Currys: Diese wärmenden Gerichte machen die eisigen Zeiten...