Französische Krautfleckerl / Bauernbrot mit Gruyère / Hühnersuppe

© Julian Kutos

Französische Krautfleckerl / Bauernbrot mit Gruyère / Hühnersuppe

© Julian Kutos

Ob Sonne, Regen oder Wind, im Moment können wir uns auf das Wetter nicht verlassen. Unser Blogger Julian Kutos verlässt sich lieber auf seine französischen Kochkünste und liebt Hausmannskost mit einem Twist, wie diese Krautfleckerl. Zubereitet mit Hühnersuppe, Lauch, Kirschbrand und Bauerbrot mit Gruyère überbacken.

Zutaten

300
g
Weißkraut
1
TL
Fleur de Sel
1
TL
Weißweinessig
60
g
Bauchspeck, fein gehackt
20
g
Butter
100
g
Lauch, dünne Ringe
1
Knoblauchzehe, ganz und mit Schale
5
g
Petersilie
200
g
Fleckerl
1
Schuss
Weißwein
700-900
ml
Hühnersuppe (alternativ 1 Suppenwürfel oder reines Wasser)
etwas
Zucker
Fleur de Sel
Schwarzer Pfeffer
1
EL
Kirschbrand
20
g
Butter

Zum Servieren:

Zutaten

Gruyére (oder Vorarlberger Bergkäse, Parmesan oder Comte)
  1. Den Strunk aus dem Weißkraut herausschneiden. In 4-5mm dünne Scheiben schneiden. In einer Schüssel mit Salz und Essig geben, mit den Händen gut durchkneten. Kraut für 15 Minuten marinieren lassen.

  2. Suppe in einem Topf erwärmen. Backofen auf 220°C Heißluft vorheizen.

  3. Speck in einer Pfanne mit Butter braun anbraten. Lauch, Knoblauch, Petersilie dazugeben und anbraten. Etwas Olivenöl dazugeben. Kraut dazugeben und für mehrere Minuten mitdünsten. Mit Zucker würzen. Die Fleckerl dazugeben und kurz anbraten, ohne die Nudeln zu bräunen oder weiß machen. Mit Weißwein ablöschen. Wenn der Wein verdunstet ist, mit etwas Suppe aufgießen. Die Gemüse-Nudel Mischung ähnlich wie Risotto kochen, nach und nach mit Suppe aufgießen. Die Gemüse-Nudel Mischung soll immer leicht mit Suppe bedeckt sein.

  4. Während die Nudeln kochen, Bauernbrot in Scheiben schneiden, mit Käse bestreuen und überbacken, bis der Käse schmilzt.

  5. Wenn die Nudeln al dente sind, von der Hitze nehmen, würzen mit Salz und Pfeffer, verfeinern mit Kirschbrand und Butter. Mit frisch gehackter Petersilie und gratiniertem Brot servieren.

Mehr zum Thema

Rezept

Amur-Karpfen

Amur aus österreichischer Qualitätszucht ist ein unglaublich feiner, zart blätternder, weißfleischiger Fisch – und ein Vegetarier noch dazu! Das...

Rezept

Gefülltes Osterbrot wie in Spanien

Der Teig wird traditionell mit Schmalz angereichert, die Fülle aus Schinken, Chorizo, Schweinsfilet und Eiern setzt dann noch ­ordentlich was drauf –...

Rezept

Dotterraviolo mit weißem Trüffel, Parmesan und Spinat

Zum 40-Jahre-Jubiläum des Falstaff Magazins präsentiert Gerhard Fuchs eines seiner Signature Dishes.

Rezept

Amurkarpfen mit Chicorée, Topinambur & Macadamianuss

Rezept von Heinz Reitbauer, Restaurant ­»Steirereck«, Wien, Österreich

Rezept

Sellerietascherl mit flambierter Wachtel und Eierschwammerl

Anlässlich 40 Jahre Falstaff päsentieren wir das legendäre Signature Dish des leider viel zu früh verstorbenen Ausnahmekochs Jörg Wörther.

Rezept

Portobello-Champignons

Wer sagt, dass Pizza und glutenfrei nicht zusammengeht? Okay, ein echter Neapolitaner wird ­diese herrlichen Portobellos ­vielleicht nicht als echte...

Rezept

Backhendl mit Rahmgurkensalat

Das Backhendl ist eine der beliebtesten Speisen in Österreich: Gerhard Fuchs aus der »Weinbank« serviert das Geflügel mit knuspriger Panier und...

Rezept

Ragout vom Wildschwein

Gin ist nicht nur als Spirituose in Cocktails Kult. Auch in der Küche kann sein herrliches Aroma wahre Wunder wirken. Kombiniert mit Wild ist er...

Rezept

Zweierlei vom Stör

Der österreichische Koch Gerhard Fuchs bereichert den Festtagstisch mit lauwarmen Filet vom Stör, mit Kaviar, Ei und Topinambur.

Rezept

Knuspriger Wolfsbarsch, Gurkensalat und Zuckerwatte

Der »Ikarus«-Gastkoch Chayawee Sutcharitchan kombiniert weiters ein Chili-Koriander-Yuzu-Dressing und Apfel-Julienne zum Gericht.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.