Filetto di Tonno al Pepe

© MNU VISION / Shutterstock (Background)

Thunfisch

© MNU VISION / Shutterstock (Background)

Zutaten (4 Personen)

680
g
frisches Thunfischfilet

Für das Tomatenpesto

Zutaten (4 Personen)

20
g
schwarze Oliven
20
g
getrocknete Tomaten
20
g
Pistazien
8
EL
Olivenöl
Salz
Pfeffer

Für die Kruste

Zutaten (4 Personen)

20
g
Pistazien
10
g
schwarzer Pfeffer

Für die Beilage

Zutaten (4 Personen)

2
Zehen
Knoblauch
320
g
frischer Spinat
Bouillon zum Ablöschen
  • Für das Tomatenpesto die Oliven, die getrockneten Tomaten und die Pistazien so klein wie möglich hacken. In eine Schale geben und mit Olivenöl auffüllen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die frischen Thunfischfilets mit Olivenöl beträufeln und beiseitelegen.
  • Die Pistazien hacken und mit dem Pfeffer in eine Schüssel geben.
  • Den Thunfisch salzen und in den gehackten Pistazien wenden, bis die Oberfläche vollständig bedeckt ist.
  • Eine Bratpfanne heiss werden lassen und den Thunfisch bei mittlerer Hitze mit etwas Öl anbraten. Auf jeder Seite eine Minute bräunen lassen.
  • Danach den Thunfisch in Pistazienkruste aus der Pfanne heben und in ungefähr ein bis zwei Zentimeter dünne Scheiben schneiden. Der Thunfisch sollte innen noch zart rot/rosa sein.
  • Den Knoblauch in Olivenöl andünsten, den ge­waschenen Spinat dazugeben und nach Belie­ben salzen. Mit etwas Bouillon ablöschen.
  • Zum Anrichten den Spinat in der Mitte präsen­tieren, rundherum das Thunfischfilet im kros­sen Pistazien-Pfeffer-Mantel platzieren und das Tomatenpesto darüberträufeln.

Tipp

Küchenchef Ignazio Scozzari:  Nehmen Sie den Thunfisch zehn bis 15 Minuten früher aus dem Kühlschrank. Thunfisch verhält sich bei Zimmertemperatur anders in der Pfanne als mit fünf Grad. Wichtig: Braten Sie den Thunfisch auf allen Seiten bei mittlerer Hitze gleichmässig an. Wenn es zu heiss wird, kann es passieren, dass das Filet aussen verbrennt und in der Mitte noch kalt ist.

Mehr zum Thema

Rezept

Filet Wellington vom Osterschinken

Schinken in Brotteig einmal anders: In Wirsingblätter und Champignon-Duxelles gewickelt und anschließend mit Blätterteig umhüllt, kommt er luftiger...

Rezept

Gebratener Mostviertler Spargel mit Ricotta und Apfel

Jetzt wird es richtig Frühling: Zart angegrillter Spargel mit einer aufsehenerregend köstlichen Sauce!

Rezept

Gnocchi al Limone – Zitronengnocchi

Pasta mit frischer Note – Rezepttipp aus dem Kochbuch »Limoni« von Gennaro Contaldo.

Rezept

Flammkuchen nach Elsässer Art

Die Geburt des Flammkuchens war, wie bei vielen Speisen, purer Zufall. Bei der perfektionierten Rezeptur nach Elsässer Art trifft Sauerrahm auf Speck...

Rezept

Mohnknöderl mit Grünen Spargel

Die nussigen Aromen der kleinen Knödel harmonieren wunderbar mit dem frischen Stangengemüse.

Rezept

Risotto alla Milanese von Nadia Santini

Die lombardische Köchin Nadia Santini kocht ein »Risotto alla Milanese« und verleiht dem Gericht dabei ihre eigene persönliche Note.

Rezept

Vincisgrassi aus Kitchen Impossible

Sven Wassmer musste die italienische Innereien-Lasagne in Folge 3 der 7. Staffel des VOX-Erfolgsformats nachkochen. Das Originalrezept stammt von...

Rezept

Risotto mit Radicchio

Das köstliche vegetarische Wintergericht aus Treviso

Rezept

Rote-Bete-Ravioli

Ricky Saward vom »Seven Swans« in Frankfurt ist der erste vegane Sternekoch und hat dieses extravagante Gericht kreiert. Perfekt für den Valentinstag.

Rezept

Lasagne di Pane Carasau aus Kitchen Impossible

Ein weiteres Rezept aus dem Kitchen Impossible Kochbuch: In Staffel 4 wird Tim Raue von Tim Mälzer nach Sardinien geschickt und muss folgende Lasagne...

Rezept

Spaghetti al Pomodoro

Gennaro Esposito zaubert einen Klassiker der italienischen Küche: Die »Spaghetti al Pomodoro« aus Kampanien.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.