Fermentierte Pastinake, Schlehe und karamellisierter Senf

Heiko Antoniewicz interpretiert, was Wald und Wiese zu bieten haben.

© Volker Debus

Heiko Antoniewicz interpretiert, was Wald und Wiese zu bieten haben.

Heiko Antoniewicz interpretiert, was Wald und Wiese zu bieten haben.

© Volker Debus

Für die fermentierte Pastinake

Zutaten

2
Stück
Pastinaken
40
ml
Reisessig
12
g
Zucker
8
g
Salz
30
g
Butter
3
g
Kamille
3
Stück
Nelken
  • Die Pastinaken waschen und bürsten.
  • Aus dem Reisessig, Zucker, Salz, den Nelken und 200 ml warmem Wasser einen Sud zubereiten, über die Pastinaken gießen und 3 Tage bei Zimmertemperatur zugedeckt stehen lassen.
  • Im Anschluss die Pastinake in Segmente schneiden, in den verbliebenen Sud einlegen und weitere 5 Tage bei 36 °C zugedeckt stehen lassen.
  • Danach 4 Wochen im Kühlhaus reifen lassen.
  • Vor dem Servieren in der Butter sautieren. Mit der Kamille würzen und glasieren.

Für den Holzkohlesenf

Zutaten

10
g
Senfkörner
100
ml
Apfelsaft
5
g
Zucker
2
g
Holzkohle (Apotheke)
30
ml
Rapsöl (Teutoburger Ölmühle)
  • Die Senfkörner im Apfelsaft über Nacht einweichen und anschließend 20 Minuten kochen lassen.
  • Den Zucker und die Holzkohle dazugeben.
  • Die Masse gut verrühren.
  • Das Rapsöl einrühren und die Mischung kalt stellen.
  • Bei Bedarf frisch räuchern.

Für das Schlehen-Ketchup

Zutaten

70
ml
Kirschsaft
20
ml
Schlehenessig
etwas
Zucker
1
g
Agar-Agar
etwas
Salz
  • Alle Zutaten miteinander verrühren und 2 Minuten quellen lassen.
  • In einem Topf einmal aufkochen lassen und noch heiß in ein verschließbares Glas füllen. 
  • Mindestens 2 Stunden kalt stellen.
  • Anschließend im Mixer 1 Minute auf höchster Stufe mixen.
  • In eine Spritzflasche füllen und kalt stellen.

Für den Schlehenholz-Fond

Zutaten

100
g
Champignons
300
g
Schlehenholz
20
ml
Olivenöl
2
g
Kümmelsamen
1,5
l
Wasser
1
Stück
Macis
10
g
getrocknete Steinpilze
8
g
Kombu-Algen
30
ml
Sojasauce
  • Die Champignons putzen und halbieren.
  • Das Schlehenholz bei 220 °C im Backofen rösten.
  • In einem Topf die Champignons 5 Minuten bei schwacher Hitze im Olivenöl anschwitzen.
  • Das Wasser angießen, das Schlehenholz, den Kümmelsamen, Macis, die Steinpilze und Kombu-Algen dazugeben und einmal aufkochen lassen.
  • Die Hitze reduzieren und die Sojasauce dazugeben.
  • Den Topf mit Frischhaltefolie abdecken und die Bouillon 1 Stunde mit Deckel bei 65 °C ziehen lassen.
  • Im Anschluss durch ein Tuch passieren und abschmecken.

Für den karamellisierten Senf

Zutaten

70
g
Senfkörner
400
ml
Apfelsaft
etwas
Puderzucker
  • Die Senfkörner 15 Minuten im Apfelsaft kochen und abgießen.
  • Anschließend in einer beschichteten Pfanne unter ständigen Rühren trennen, bis sie goldgelb sind.
  • Mit etwas Puderzucker bestäuben und auskühlen lassen.

Zum Anrichten & Garnieren

Zutaten

etwas
Crème fraîche
etwas
Chardonnay-Essig
etwas
Portulaksalat
etwas
Apfelvinaigrette
  • Crème fraîche aufschlagen und mit Chardonnay-Essig (Forum) parfümieren.
  • Portulaksalat mit Apfelvinaigrette marinieren.
  • Die Pastinake anrichten und den Holzkohlesenf zu Nocken formen.
  • Auflegen und das Schlehen-Ketchup auftragen.
  • Die Crème fraîche dressieren und den karamellisierten Senf verteilen.
  • Den Portulaksalat verteilen und den Schlehenholzfond angießen.

Teil des »Wilden Walds«

»Wilder Wald« von Maurer und Antoniewicz.

© Matthaes Verlag

Das Rezept stammt aus dem zweiten gemeinsamen Buch von Heiko Antoniewicz und Ludwig Maurer.

Titel: »Wilder Wald«
Autoren: Heiko Antoniewicz und Ludwig Maurer
Seitenzahl: 240
Verlag: Matthaes Verlag
Kosten: 79,90 Euro
ISBN: 978-3-87515-438-2

matthaes.de

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 04/2020
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

Rezept

Filet Wellington vom Osterschinken

Schinken in Brotteig einmal anders: In Wirsingblätter und Champignon-Duxelles gewickelt und anschließend mit Blätterteig umhüllt, kommt er luftiger...

Rezept

Gebratener Mostviertler Spargel mit Ricotta und Apfel

Jetzt wird es richtig Frühling: Zart angegrillter Spargel mit einer aufsehenerregend köstlichen Sauce!

Rezept

Gnocchi al Limone – Zitronengnocchi

Pasta mit frischer Note – Rezepttipp aus dem Kochbuch »Limoni« von Gennaro Contaldo.

Rezept

Flammkuchen nach Elsässer Art

Die Geburt des Flammkuchens war, wie bei vielen Speisen, purer Zufall. Bei der perfektionierten Rezeptur nach Elsässer Art trifft Sauerrahm auf Speck...

Rezept

Mohnknöderl mit Grünen Spargel

Die nussigen Aromen der kleinen Knödel harmonieren wunderbar mit dem frischen Stangengemüse.

Rezept

Risotto alla Milanese von Nadia Santini

Die lombardische Köchin Nadia Santini kocht ein »Risotto alla Milanese« und verleiht dem Gericht dabei ihre eigene persönliche Note.

Rezept

Vincisgrassi aus Kitchen Impossible

Sven Wassmer musste die italienische Innereien-Lasagne in Folge 3 der 7. Staffel des VOX-Erfolgsformats nachkochen. Das Originalrezept stammt von...

Rezept

Risotto mit Radicchio

Das köstliche vegetarische Wintergericht aus Treviso

Rezept

Rote-Bete-Ravioli

Ricky Saward vom »Seven Swans« in Frankfurt ist der erste vegane Sternekoch und hat dieses extravagante Gericht kreiert. Perfekt für den Valentinstag.

Rezept

Lasagne di Pane Carasau aus Kitchen Impossible

Ein weiteres Rezept aus dem Kitchen Impossible Kochbuch: In Staffel 4 wird Tim Raue von Tim Mälzer nach Sardinien geschickt und muss folgende Lasagne...

Rezept

Spaghetti al Pomodoro

Gennaro Esposito zaubert einen Klassiker der italienischen Küche: Die »Spaghetti al Pomodoro« aus Kampanien.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.