Erdäpfelsoufflé

© Ingo Pertramer

Erdäpfelsoufflé

© Ingo Pertramer

Schwierigkeitsgrad: 2 von 5

Für das Erdäpfelsoufflé

Zutaten (4 Personen)

1
Stück
großer Erdapfel, mehlig
2
Stück
Eier
30
ml
Milch
40
g
Mehl
Salz
Pfeffer
Fett zum Ausbacken
  • Den Erdapfel in der Schale 90 Minuten bei 160 °C Umluft (180 °C Ober- und Unterhitze) auf einem Salzbett im Ofen garen. Danach auskühlen lassen. Erdapfel aus der Schale kratzen und durch ein Sieb pressen. Die Eier trennen.
     
  • 100 g vom passierten Erdapfel mit der Milch, den beiden Eigelben und dem Mehl verrühren. Das Eiweiß mit Salz aufschlagen und unter die Erdäpfelmasse heben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Masse in Servierringe (Vier Zentimeter Durchmesser) pressen und in der Pfanne ausbacken.

Für die Crème Fraîche

Zutaten (4 Personen)

50
g
Crème fraîche
Zesten von 1/2 Bio-Zitrone
Salz
  • Crème fraîche in ein mit einem Käsetuch ausgelegtes Sieb füllen und über Nacht abtropfen lassen. Danach mit Zitronenzesten und Salz abschmecken.

Zum Anrichten

Zutaten (4 Personen)

100
g
Forellenkaviar
frischer Dill, gehackt
  • Die Crème fraîche mit einem Dressierbeutel auf die Erdäpfelsoufflé-Türmchen aufspritzen, Forellenkaviar daraufsetzen und mit gehacktem Dill bestreuen.

Buchtipp

»Rote Wand, das Kochbuch«
Joschi Walch

400 Seiten
38 Euro
Christian Seiler Verlag
csv.at

ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 04/2020
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • News
    06.01.2021
    Die besten Rezepte aus »Rote Wand, das Kochbuch«
    Das Hotel »Rote Wand« im Luxus-Skiort Lech rangiert beim Essen auch international ganz oben. Ob Bauernküche oder Fine Dining – Wir haben...
  • Restaurant
    Rote Wand Chef's Table im Schualhus
    6764 Lech, Vorarlberg, Österreich
    Punkte
    99
    4 Gabeln
  • Restaurant
    Rote Wand Stuben
    6764 Lech, Vorarlberg, Österreich
    Punkte
    93
    3 Gabeln
  • Brathendl mit Apfel und Risibisi
    Ein österreichischer Klassiker: Brathendl mit knuspriger Kruste. Dazu gibt es Apfel und Risibisi.
  • Heidelbeerdatschi
    Die fluffigen Heidelbeerdatschi und das selbstgemachte Vanilleeis sind ein wahrer Nachspeisentraum.
  • Käsknöpfle
    Die traditionellen Käsknöpfle sind ein wahrer Genuss: Feine Eierteigware mit Vorarlberger Käse und Röstzwiebeln.
  • Bergforellen-Ceviche
    Das erfrischende Fischgericht wird mit Apfel, Kohlrabi und Korianderöl abgerundet.
  • Milcheis
    Das Milcheis aus »Rote Wand, das Kochbuch« wird mit Meringue und Salzkaramell zum himmlischen Dessert.

Mehr zum Thema

Rezept

Zitrusfruchtsalat mit gesalzenen Pistazien, Minze und Granatapfel

Dieser herrlich frische Salat funk­tioniert als Dessert ganz genauso gut wie als Vorspeise – zum Beispiel in Kombination mit Rohschinken.

Rezept

Orangensalat mit Makrele

Der sizilianische Spitzenkoch Ciccio Sultano überrascht mit der frischen »Insalata di Arancia con Sgrombo«.

Rezept

Himmel und Erde

Apfel und Blutwurst: Das ist tatsächlich eine Kombination, für die wir dem Himmel danken. Die knusprigen Erdäpfel geben diesem Gedicht von einem...

Rezept

Getreidefeld 2030

Der Kölner Zwei-Sterne-Koch Daniel Gottschlich widmet sich einer weitgehend unterschätzten Zutat der Top-Gastronomie: In seiner Vorspeise rückt er...

Rezept

Gebackene Austern mit Lemongrass und Brunnenkresse

Bei Austern scheiden sich die Geister. Für Beginner empfehlen sie sich deshalb in gebackener Form – wie in diesem Rezept!

Rezept

Geschmorter Sellerie mit Rote-Rüben-Creme, karamellisierten Walnüssen und Krenschaum

Matthias Herbst aus dem »Gasthaus Herbst« verbindet Sellerie, Rote Rüben, Walnüsse und Kren zu einem einzigartigen Gericht.

Rezept

Involtini von der Bresaola mit Schnittlauchsauce

Der norditalienische Rohschinken vom Rind ist herrlich saftig und wie gemacht dafür, mit ­knackigem Gemüse gerollt zu ­werden. Dazu passt ganz...

Rezept

Easy Pommes Anna

Das Original ist viel aufwendiger – dafür ist diese vereinfachte Version mindestens genauso gut und im Handumdrehen fertig!

Rezept

Gegrillte Pflaumen mit Burrata, Prosciutto und Rucola

Pflaumen sind die vornehmen Verwandten der Zwetschken, weniger intensiv – dafür aber fleischiger. Ideal als köstliche Vorspeise, am besten mit...