Elsässer Flammkuchen

© Stine Christiansen

Flammkuchen

© Stine Christiansen

Fotos: Stine Chrsitiansen
Foodstyling: Gitte Heidi Rasmussen
Zubereitungszeit: Eine Stunde und eine Stunde Teigruhe 
Schwierigkeitsgrad: 2 von 5

Zutaten (4 Personen)

250
g
Mehl
50
ml
Öl
150
ml
lauwarmes Wasser
2
Stück
große Zwiebel
120
g
Speck, in feine Stifte geschnitten
20
g
Butter
100
g
Topfen, 40%
100
ml
Crème Fraîche
Muskatnuss
1
EL
Rapsöl
Salz
Pfeffer
  • Mehl in der Rührschüssel der Küchenmaschine mittels Knethaken mit einem halben Teelöffel Salz und Öl mischen, nach und nach 150 Mililiter lauwarmes Wasser beifügen. Mehrere Minuten lang bearbeiten, bis ein schöner, elastischer Teig entsteht, dann eine Stunde lang zugedeckt ruhen lassen.
     
  • Das Backrohr auf 280 °C oder maximale Temperatur vorheizen. Zwiebeln in feine Streifen schneiden und bei sanfter Hitze fünf Minuten lang in etwas Butter glasig dünsten.
     
  • In einer anderen Pfanne die Speckstifte zügig anbraten, bis sie goldbraun sind.
  • Den Topfen mit der Crème fraîche vermengen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
     
  • Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten -Arbeitsfläche auf ein Milimeter dicke kreisförmig ausrollen. Auf ein mit Mehl bestäubtes Blech heben.
     
  • Erst die Topfen-Crème-fraîche-Mischung, dann Zwiebeln, Speck und ein Esslöffel Öl auf dem Teig verteilen. Etwa zehn Minuten im Ofen backen, bis die Ränder ein sattes Goldbraun angenommen haben.

Getränkeempfehlung

Riesling Kremser Kraxn Kremstal DAC Reserve 2019 – Zimmermann
92 Falstaff-Punkte

Frische Nuancen von Ananas und Maracuja initiieren den Beginn, darauf folgen Aromen von Marille und Mango. Herzhafte Stimmung am Gaumen mit feinmineralischer Ader und jeder Menge Frucht von Weingartenpfirsich und Birne bis zu Litschi. Einfach zum Reinbeißen..
​​​​​​​weingut-zimmermann.at, 14,10 Euro

Kraxn Kremstal

Foto beigestellt


Und so gelingt der Elsässer Flammekueche:

ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 04/2020
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Gnocchi mit Trauben und Gorgonzola

Butterweiche Gnocchi harmonieren perfekt mit süßen Trauben. Der herzhafte Gorgonzola verleiht diesem Rezept einen Kick.

Rezept

Französische Ente »Mal zwei« mit grünem Spargel und Ahornsirup

Dazu serviert Philipp Dyczek (»Artis« Graz) feinen Blattspinat mit Zitronengras und eine kräftige Portwein-Jus.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.