Ein schönes großes Steak für Zwei

© Konrad Limbeck

© Konrad Limbeck

Zutaten (2 Personen)

1
dry aged Ribeye-Steak (ca. 800g)
Salz
  1. Wirklich gutes Fleisch, dem die Zeit gegeben wurde, zu reifen, seinen Geschmack zu konzentrieren und durch die Aktivierung der eigenen Enzyme zarter zu werden, benötigt als Würze nichts anderes als Salz – und die richtig starke Hitze glühender Holzkohlen. Dazu wird das Steak rechtzeitig aus dem Kühlschrank geholt, um auf Zimmertemperatur zu kommen. Eine gute Stunde vor dem Grillen das Fleisch mit reichlich Salz einreiben. Speziell trocken gereiftes Fleisch benötigt deutlich mehr Salz, als man auf ersten Blick annehmen würde. Durch gründliches Einreiben entsteht ein Film aus Fleischsäften und Salz am Fleisch, das wird später für eine besonders geschmackvolle und knusprige Oberfläche sorgen.
  2. Den Grill mit ordentlich Holzkohle (schmeckt besser als Briketts!) anheizen, bis sie weiß glimmt und auch der Rost gut erhitzt ist. Jetzt das Steak auflegen, rund 2 Minuten auf einer Seite scharf angrillen lassen, dann wenden und ebenfalls 2 Minuten grillen. Fürs Wenden eine Grillzange verwenden. Ab dann das Steak jede Minute wenden, um eine gleichmäßige Garung zu ermöglichen. Medium Rare ist der gewünschte Gargrad bei gereiftem Fleisch. Ein auf Zimmertemperatur gebrachtes Steak von 800 Gramm benötigt dazu etwa sieben bis acht Minuten. Nach dieser Zeit sollte es auf beiden Seiten eine wunderschön dunkelbraune Färbung bekommen haben. Abseits der Hitze, mit einem Butterbrotpapier bedeckt, mindestens zehn Minuten entspannen lassen. Erst dann mit einem scharfen Messer schräg in nicht zu dünne Scheiben säbeln. Eventuell mit Maldon Salz, nach Geschmack auch mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle abschmecken.
  3. Dazu passt frische, scharfe Brunnenkresse oder Rucola und ein leicht gekühlter, kraftvoller Rotwein. Und, natürlich, Steckerlbrot mit Butter, das in diesem Rezept beschrieben ist. Wenn Fleisch von allerbester Qualität nicht verfügbar ist, hilft ein Schlenker besten Olivenöls dem Geschmack.

Tipp

Gutes Steak gibt es nicht in jedem Supermarkt. Gehen Sie zu einem vertrauenswürdigen Fleischer. Außergewöhnlich gute Steaks verkaufen außerdem etwa die Firmen BOA Beef, XO Beef, Wiesbauer Gourmet und die Fleischerei Höllerschmid.



ERSCHIENEN IN

Dinner for Two – Falstaff Rezepte 01/2018
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Profi-Griller OFYR kooperiert mit ELK

Präsentation: Das neue ELK-Musterhaus ist mit einem Griller des Profiausstatters für Hotellerie und Gastronomie OFYR bestückt.

Advertorial
News

Gourmet-Shortlist: Fisch und Feuer

Unsere südlichen Nachbarn haben das Grillen im Blut – entscheidend ist aber auch das richtige Beiwerk! Hier die besten Helferleins.

News

Rezeptstrecke: Mut zur Glut!

Heizen Sie Ihren Grill an: Denn wir haben die perfekten Rezepte zu Fleisch und Fisch gefunden, mit denen Sie heuer ganz groß auftrumpfen werden.

News

Wie grillt Österreich?

Das Grillverhalten und -wissen hat Petra Postl im Rahmen ihrer Ausbildung zur Fleischsommeliére analysiert. Die interessantesten Ergebisse gibt’s hier...

News

Garmethoden am Grill: Feuer frei!

Einfach nur den Grill anzünden und das Fleisch auflegen? Das war einmal. Für ein Grillerlebnis der Extraklasse kommt es entscheidend darauf an, wie...

Rezept

Costine al Limone

Eröffnen Sie die Grillsaison und beindrucken Sie mit saftige Schweinskoteletts mit wunderbaren Zitrusnoten.

News

Grillen: Glühende Liebe

Ein Feuer anzünden, herunterbrennen lassen und über der Hitze rohes Fleisch garen: Kaum eine Technik aus der Küche ist so alt wie das Grillen – und...

Rezept

BBQ Chicken

Schon mal BBQ Sauce selbst gekocht? Julian Kutos verrät sein Rezept für die beste BBQ Sauce und ein knuspriges Huhn vom Grill.

Rezept

Marinierte Lammhüfte vom Spieß

Zum Lammspieß wird ein Salat von gegrillter Paprika serviert.

Rezept

Cevapcici und Grillsalz

»Pack die Badehose ein, iss das kleine Cevapcici-Lein« – ein Rezept das gut klingt und noch besser schmeckt.

Rezept

Avocado von der Plancha

Mit diesem Rezept werden die grünen Elemente zum feurigen Grill-Spektakel.

Rezept

Richtig gute Ribs mit Fischsauce-Marinade

Für diese saftigen Ripperln, die asiatisch mariniert werden, lohnt es sich den Grill anzuheizen.

Rezept

Verbrannter Frühlingslauch mit gegrillter Tomaten-Salsa

Veggie-Grillgericht für Gourmets.