Echter Kaviar mit hausgemachten Blinis

© Konrad Limbeck

© Konrad Limbeck

Zutaten (2 Personen)

79
g
Buchweizenmehl
50
g
Weizenmehl (glatt)
10
g
Butter
2,5
g
Hefe (ca 1/10 eines Würfels)
1/8
l
Milch
1
Ei
1
Dotter
1
Eiklar
Salz
Butterschmalz oder Öl (zum Backen)
50
g
Grüll-Kaviar vom Stör (gerne auch mehr)
200
ml
Sauerrahm
paar
Zweig(e)
Dill gezupft (nach Geschmack)
Schnittlauch
1-2
l
gestoßenes Eis
  • Beide Mehle miteinander vermischen. Butter sanft schmelzen, Hefe in lauwarmer Milch auflösen, beides zur Mehlmischung gießen und glatt verrühren. Ei und Dotter einrühren. Eiklar mit etwas Salz steif schlagen und unter den Teig ziehen. Zugedeckt 30 Minuten rasten lassen.
  • In einer flachen Pfanne Fett erhitzen, mit einem großen Esslöffel kleine Teigmengen in die Pfanne geben, sodass kleine (5 cm) Pfannkuchen entstehen. Langsam knusprig backen (2 min), dann wenden und ebenso verfahren. Sauerrahm in ein Glasgeschirr geben. In einer großen (silbernen?) Schüssel das Eis aufschütten, Kaviar mit Perlmutt- oder Hornlöffel und Sauerrahm darauf setzen und mit den warmen Blinis, Dill und Schnittlauch zu Tisch bringen.
  • Jeweils ein Kaffeelöffel Sauerrahm und ordentlich Kaviar auf ein Blini häufen, nach Belieben mit Dill oder Schnittlauch garnieren und mit Champagner und/oder eisgekühltem Wodka genießen.

TIPP

Man kann die Blinis auch vorab machen und einfrieren. Dafür jeweils ein Stück Küchenrolle zwischenlegen, damit die Blini nicht matschig werden. Bei 220 °C im Ofen für 7 Minuten aufbacken.

ERSCHIENEN IN

Dinner for Two – Falstaff Rezepte 01/2018
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Kaviar: Die Eier vor Ostern

Die besten Eier kommen aus dem Meer, müssen nicht geschält werden und sind von Natur aus bunt. Die besten Rezepte mit Kaviar, Bottarga und Co.

Rezept

Baby-Erdäpfel mit Sauerrahm und Forellenkaviar

Kombiniert mit Forellenkaviar schmecken die Erdäpfel besonders köstlich.

Rezept

Goldene Erdäpfel-Taler mit Osietra-Kaviar

Selbstgemachte Chips de luxe. Die Taler eignen sich auch als Snack zu Drinks.

News

»Taste the Moment«: Kaviar aus den Kalkalpen

Helmut Schlader beliefert mit seinem Alpenkaviar heimische Top-Gastronomen. Fleisch und Kaviar vom Sibirischen Stör können auch von Privatkunden...

Advertorial
News

Kasperskian Kaviar: Natürlich, einzigartig, rein

Im schönen Wallis hat Kasperskian die ideale Heimat für seine Störe gefunden. Ihren delikaten Kaviar können Sie nun auch online bestellen – und gleich...

Advertorial
News

Auszeichnung für Faruk Neziri

Im Zuge eines Kaviar-Champagner Dinners im »La Perla« in Graz überreichte »Jolanda de Colò« Faruk Neziri die Auszeichnung zum Botschafter und Partner...

News

Kaviar und seine Geheimnisse

Kaviar bedeutet Luxus pur – wenn er richtig gezüchtet wurde. Denn Kaviar aus Wildfang gibt es durch Überfischung so gut wie nicht mehr. Sechs Fragen...

News

Schweizer Kaviar mit österreichischen Wurzeln

Drei Männer teilen die Leidenschaft für die Fischeier und haben ein länderübergreifendes Projekt zur Produktion von Schweizer Kaviar realisiert.