»Die Weiterentwicklung« Kassler & Auster

Kassler & Auster

© Thomas Ruhl

Kassler & Auster

Kassler & Auster

© Thomas Ruhl

Für den Schweinehaxen

Zutaten

150
g
Pökelsalz
2
kg
Schweinehaxen
100
g
Zwiebeln
100
g
Karotten
100
g
Sellerie
100
g
Porree
10
g
Kümmel
1
Lorbeerblatt
3
Pfefferkörner
2
Pimentkörner
  • Das Pökelsalz mit 1,5 Liter Wasser vermengen, die Schweinehaxen zugeben und 24 Stunden im Kühlhaus pökeln.
  • In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und mit Karotten, Sellerie und Porree klein schneiden.
  • Dann die Haxen aus der Pökelflüssigkeit nehmen, in einen Topf mit Wasser geben und mit den restlichen Zutaten drei Stunden bei schwacher Hitze köcheln lassen. Anschließend entnehmen, das Fleisch vorsichtig vom Knochen lösen, grob zupfen und von Adern und Knorpeln befreien. Den Kochfond passieren und zur Seite stellen.
  • Das Fleisch in eine mit Folie ausgelegte Terrinenform pressen, vakuumieren und für drei Stunden kalt stellen. Dann aus der Terrinenform lösen, in 25 g große Stücke schneiden und in einem Beutel mit etwas Fond vakuumieren. Den Beutel bei 58 °C für 15 Minuten erwärmen.

Für den Sud

Zutaten

300
ml
Kochfond (s.o.)
Xanthan
  • Den passierten Fond leicht mit Xanthan binden.

Für die Senfkörner

Zutaten

150
g
Senfkörner

Für den Fond

Zutaten

120
ml
weißer Balsamico
5
g
Salz
5
g
Zucker

Für den Sud

Zutaten

5
g
Zucker
200
ml
weißer Balsamico
100
ml
Wasser
1/2
Lorbeerblatt
1
Schalotte
Dill
Piment
  • Die Senfkörner 30 Sekunden blanchieren.
  • In der Zwischenzeit alle Zutaten für den Fond miteinander aufkochen, die Senfkörner hineingeben und über Nacht ziehen lassen. Anschließend passieren.
  • Alle Zutaten für den Sud gemeinsam aufkochen, eine Stunde ziehen lassen, dann passieren und die Senfkörner darin lagern.

Für den Senfstaub

Zutaten

200
g
Senf
50
g
grober Senf
500
ml
Buttermilch
100
ml
Milch
130
ml
Wasser
10
g
Speisestärke
Salz
  • Alle Zutaten miteinander aufkochen, in einen ­Pacojet-Behälter füllen und gefrieren lassen.
  • Das Messer ebenfalls gefrieren, anschließend Stück für Stück pacossieren, sodass ein Schnee entsteht. Den Schnee vorsichtig abkratzen und ­gefroren lagern.

Für das Kartoffelpüree

Zutaten

50
g
mehlig kochende Kartoffeln
Milch, erwärmt
Sahne
Butter
Muskatnuss
Salz
schwarzer Pfeffer
  • Die Kartoffeln schälen, klein schneiden und in leicht gesalzenem Wasser garen. Ausdampfen ­lassen und durch ein feines Sieb streichen.
  • Mit warmer Milch, Sahne und Butter verrühren. Anschließend mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den Krautsalat

Zutaten

100
g
Weißkohl
Essig
Öl
Zucker
Salz zum Abschmecken
  • Den Kohl in sehr feine Streifen schneiden, dann gut mit Salz und Zucker durchkneten.
  • Mit Essig und Öl abschmecken und bis zur Verwendung gekühlt lagern.

Für die gepuffte Schweineschwarte

Zutaten

150
ml
neutrales Öl
5
g
Würfel aus Schweineschwarte, getrocknet (Sosa)
  • Das Öl auf 180 °C erhitzen, die Würfel zugeben, soufflieren lassen, herausnehmen und auf Küchenpapier eine Stunde abtropfen lassen.

Für die Petersilien-Emulsion

Zutaten

4
Bund
Petersilie, gezupft
Xanthan
Salz
  • Die Petersilie in Salzwasser blanchieren. Dann im Thermomix mit einem Teil des heißen Blanchierfonds mixen und direkt auf Eiswasser in einer Schüssel kalt rühren.
  • Mit Salz würzen, mit Xanthan leicht binden und bis zur Verwendung in einer Spritzflasche aufbewahren.

Für die Austern

Zutaten

4
Austern
  • Die Austern auslösen, waschen und zusammen mit dem Austernwasser auf einen Teller legen.
  • Mit Frischhaltefolie abdecken und bei 50 °C 20 Minuten temperieren.

Für die Dekoration

Zutaten

Geröstete kleine Speckwürfel
  • Alle Komponenten anrichten.


Aus Falstaff & hogast Karriere 2015/02

Mehr zum Thema

Rezept

Tafelspitz / Kohl / Kren

Ein Klassiker der Österreichischen Küche – kombiniert mit Kohl, Pilzen und einer etwas anderen Krensauce.

Rezept

Schweinebauch / Teriyaki / Pak Choi

Ein Heurigen-Klassiker wird mit asiatischen Aromen und Zutaten neu interpretiert.

Rezept

Rinderbratwurst / Papaya / Spinat

Die Wurst wird mit exotischem Salat und dem ersten Bärlauch der Saison serviert.

Rezept

Gin-Kalbsherz mit Trüffel

Max Stiegl ist einer der Stars der modernen Innereien-Kulinarik - hier verrät er sein Rezept für Kalbsherz.

Rezept

Gams-Carpaccio mit Pfirsich, Kaffeeöl, Burgundersenf und Gewürzhonig

Ein Rezept vom Brüderpaar Karl und Rudi Obauer, Restaurant »Obauer« in Werfen, Salzburg.

Rezept

Geschmorte Ochsenbackerl mit Mosaikgemüse und Erdäpfelmousseline

Dieses Gericht von Alain Weissgerber ist ein vitaminreicher Genuss.

Rezept

Gefüllte Ofenkartoffel mit Kalbs-Maroni-Sugo

Eins von vielen köstlichen Gerichten, die mit Maroni verfeinert werden können.

Rezept

Hühnerbrust, mit Maroni gebraten, Karottenpüree und Petersilie

Als Dekoration und Bastelspaß erfreut die Kastanie vor allem die Kleinen. Hier ein Rezept, das ebenso viel Freude macht.

Rezept

Schweinefilet / Mangold / Tomate

Das Fleisch wird im Ofen gegart, dazu gesellen sich Gemüse und eine Sauce mit frischer Note.

Rezept

Kalb / Wurzelgemüse / Kartoffel

Das Fleisch wird in einem Sud aus Weißwein und Bier geschmort, die Kartoffeln zu kleinen Talern verarbeitet.

Rezept

Tomahawk / Kohlrabi / Ziest

Ziest wird auch Japanische Kartoffel genannt und passt wunderbar zum Dry Aged Pork.

Rezept

Kalbsbries mit Rührei und Spargel

Bries zählt zu den teuersten Innereien. Es ähnelt in seiner Konsistenz Hirn, ist aber ob seiner Zartheit und des feinen Geschmacks eine absolute...

Rezept

Schweinshaxerlragout mit gerösteter Niere

Ein echter Geheimtipp: Die Schweinshaxe wird gemeinsam mit Nieren zu einem wahren Festmahl.

Rezept

Wachauer Kitzschulter mit jungem Gemüse

Ein Rezept von Lisl Wagner-Bacher, bei der ein Kitz immer ein Lammkitz ist - denn Ziegen mag sie nicht einmal im Streichelzoo.

Rezept

Mariniertes Milchkalb mit Limetten-Kapern-Marmelade, Myrte und Bauerngartensalz

Rezept von Johanna Maier, »Hubertus Johanna Maier & Söhne«, Filzmoos, Salzburg.

Rezept

Pochiertes Filet und Röllchen von der Schwarte

Ein Rezept von Gerd Wolfgang Sievers.

Rezept

Gewürzkrustenbraten auf Schmorgemüse

Seit Jahrtausenden gilt das Schwein als Delikatesse. Egal ob Schweinsbraten, Schnitzel, edle Schinken oder feine Wurstwaren – auch Starköche lieben...

Rezept

Gebackenes Waldschweinschnitzel mit Vogelbeerkompott

Rezept von Peter Goach, Wirtshaus ­»Steirerstöckl«, Wien.

Rezept

Gebackenes Bauernei auf Carbonaracreme mit Kopfsalatsud, Haselnussmayonnaise und Périgordtrüffel

Rezept von Thomas Dorfer, »Landhaus Bacher«, Mautern/Wachau.

Rezept

Mit Hoisin und Sternanis marinierte Maispoularde im Bananenblatt auf Couscous-Salat

Rezept von Johann Lafer, »Le Val d’Or« in der Stromburg in Stromberg.