Club Steak / Fenchel-Spargelsalat

© Constantin Fischer

Club Steak / Fenchel-Spargelsalat

© Constantin Fischer

Für das Club Steak:

Zutaten (4 Personen)

Salz
Pfeffer, schwarz
Sesamöl

Für den Salat:

Zutaten (4 Personen)

2
Knollen
Fenchel mit Grün
500
g
Spargel, weiß
150
g
Erdbeeren
1
Limette
Maldon-Meersalz
Langpfeffer, gemahlen
Koriander aus der Mühle
hochwertiges Olivenöl
1
Zweig
Minze
  1. Backofen auf 100 °C vorheizen. Das Club Steak salzen und pfeffern und in einer Pfanne bei hoher Hitze zuerst am Knochen, dann auf der Fettseite und anschließend von beiden Seiten anbraten. In eine ofenfeste Form geben und für ca. 1,5 Stunden bei 100 °C garen.

  2. Fenchel waschen, trockentupfen und das Grün von der Knolle schneiden. Halbieren, denn Strunk mit einem Messer entfernen, wiederum halbieren, in dünne Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Ca. 2 cm vom Ende des Spargels abschneiden, schälen, schräg in längliche Scheiben schneiden und in die Schüssel zum Fenchel geben. Den Saft der Limette darüber pressen. Salz, Pfeffer, Koriander aus der Mühle und Olivenöl beigeben und gut unterheben. Den Salat für ca. 10 Minuten ziehen lassen. Die Erdbeeren vierteln und vor dem Servieren mit dem feinen Grün des Fenchels und gehackter Minze zu dem Salat geben. Einmal unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Auf einem flachen Teller anrichten (siehe Foto) und mit einer Dry-Aged-Gewürzmischung, Senf, Pesto oder was das Herz begehrt servieren.
Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.

Mehr zum Thema

Rezept

Entenbrust mit Brombeer-Orangen-Glasur und Blumenkohlpüree

Die Entenbrüste werden in einer fruchtigen Glasur aus Brombeeren und Orangen knusprig gebraten und mit cremigen Blumenkohlpüree serviert.

Rezept

»Herzhafte« Pasta

Die Nudeln serviert Constantin Fischer mit einem Ragout aus Rinderherzen.

Rezept

In Cider langsam gegartes Schweinefleisch

Unkompliziert in der Zubereitung und voller Aromen – Rezepttipp aus dem Buch »Äpfel« von James Rich.

Rezept

Huhn im Kohlblatt

Constantin Fischers Interpretation einer Krautroulade – gebettet wird sie auf Roten Rüben, Rettich und Gemüse.

Rezept

Pitaburger mit Wachtelei

Brot, Laibchen und Cranberry-Ketchup – das alles macht Constantin Fischer selbst.

Rezept

Germknödel

Germknödel sind keine Wissenschaft – es braucht aber Gefühl und Geduld. Der Teig muss zweimal gehen, um schön luftig zu werden. Aber Vorsicht: Einmal...

Rezept

Miesmuscheln im Sud

Die Meeresfrüchte schmoren in einem aromatischen Weißwein-Fond mit Gelben Rüben.

Rezept

Maccheroncini con Pomodori Secchi, Spinaci e Sardine al Limone

Die Pasta kombiniert Constantin Fischer mit eingelegten, getrockneten Tomaten, Spinat, Fenchel und aromatischen Sardinen.

Rezept

Dreierlei aus dem Meer mit Oliven

Für dieses Gericht verarbeitet Constantin Fischer Steinbutt, Venus- und Miesmuscheln.

Rezept

Steinpilz-Kürbistörtchen mit Feige

Aus herbstlichen Zutaten schichtet Constantin Fischer pikante Törtchen mit fruchtigem Akzent.

Rezept

Lasagne mit Pilzen

Verschiedenste Pilze füllt Constantin Fischer zwischen Lasagneblätte rund kreiert eine vegetarische Variante des Italo-Klassikers.

Rezept

»STROH« Ente mit Maroni

In diesem Rezept werden Entenbrust, Orangen, Rum und glasierte Maroni zu einem herbstlichen Gericht kombiniert.

Rezept

Belegtes Pitabrot

Orientalische Kreation mit selbst gebackenem Pitabrot aus Dinkelmehl.

Rezept

Skirt-Steak mit Linsen und Kohlrabi

Die Linsen werden mit Chorizo zur würzigen Beilage, außerdem gibt’s dazu eine pikante Schoko-Sauce.

Rezept

Lamm mit Ratatouille, Crêpe & Ofentomaten

Spitzenkoch Denis König vom Wiener Restaurant »Le Salzgries« verwendet für dieses mediterrane Gericht das aromatische NOAN Herbs Olivenöl.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.