Cappelletti in Brathuhnbouillon

»Cappelletti di Pollo« von Antonia Klugmann

© Lena Staal / Staal & Johs

»Cappelletti di Pollo« von Antonia Klugmann

© Lena Staal / Staal & Johs

Creative Concept: Florence Wibowo


Für den Cappelletti-Teig

Zutaten (4 Personen)

500
g
Weizenmehl W 480
10
Eidotter
2
Eier

Zubereitung Cappelletti-Teig:

  • Das Mehl, die Eidotter und die Eier zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Von Hand oder mit einer Nudelmaschine gleichmäßig – ca. 2 mm dick – ausrollen. Auf einer bemehlten Fläche auflegen und in Quadrate schneiden. Mit Hilfe eines Löffels jeweils ein Häufchen Fülle in die Mitte der ­Quadrate setzen. Zu einem Dreieck verschließen und die Spitzen der langen Basisseite ­miteinander zusammendrücken, so dass die ­typische Cappelletti-Form entsteht.
  • Die Cappelletti in siedendem, gesalzenem Wasser für einige Minuten al dente kochen.
  •  Parallel dazu die Brathuhnbouillon erhitzen und mit etwas Salz abschmecken.
     

Für den Brathuhnfond

Zutaten (4 Personen)

1
Selleriestange, in Stücke geschnitten
1
Karotte, in Stücke geschnitten
1
Zwiebel, gesechstelt
2
Hühnerkeulen
300
g
Hühnerflügel
Pfefferkörner
Wacholderbeeren
Lorbeerblätter
Rosmarin
Salbei
Thymian
2
l
Wasser
Pflanzenöl
Butter

Zubereitung Brathuhnfond:

  • Den Grill anheizen.
  • In einer schweren Eisenpfanne Stangensellerie, Karotte, Zwiebelstücke trocken anbraten, bis sie schön Farbe bekommen haben.
  • Das geröstete Gemüse in einen Topf geben und mit kaltem Wasser bei niedriger Hitze zustellen.
  • Die Hühnerkeulen und -flügel in der Eisenpfanne mit Öl auf allen Seiten erst scharf anbraten und anschließend mit einem Stück Butter hellbraun glacieren.
  • Aus der Pfanne nehmen, auf den Grill legen und bei kleiner Hitze grillen, damit sie Raucharoma annehmen – ca. eine Viertelstunde.
  • Zusammen mit den Aromaten zum Gemüse in den Suppentopf geben und 1 bis 1,5 Stunden köcheln. Abseihen und auskühlen lassen; das sich an der Oberfläche absetzende Fett vorsichtig abnehmen.
     

Für die Teigtaschenfülle

Zutaten (4 Personen)

2
Hühnerkeulen
100
g
Löwenzahnblätter
100
g
Wegwarteblätter
50
g
Prosciutto
60
g
Ricotta
Salz
Pfeffer
Rosmarin

Zubereitung Teigtaschenfüllung:

  •  Die Wegwarte- und Löwenzahnblätter in gesalzenem Wasser für 1 bis 2 Minuten blanchieren und in gesalzenem Eiswasser abschrecken. Die Blätter abgießen, trockenschleudern und fein hacken.
  •  In einer Pfanne die Hühnerkeulen in Pflanzenöl von allen Seiten anbraten, die Gewürzkräuter (Rosmarin, Thymian, Lorbeer) und ein Butterstück zugeben, die Keulen unter Wenden schön bräunen; im Ofen bei 190 °C ca. 10 Minuten fertig garen (Kerntemperatur 65 °C).
  • Die Kräuter entfernen, die Keulen auslösen und das Fleisch fein schneiden. Den Prosciutto in kleine Würfel (Brunoise) schneiden.
  • Die Fleischstückchen, die Prosciuttowürfelchen, die gehackten Löwenzahn- und Wegwarteblätter in einer Schüssel unter die Ricotta mischen. Mit Salz, Pfeffer und frischem, gehacktem ­Rosmarin abschmecken.

Anrichten:
In einem tiefen Teller die fertig gekochten Cappelletti in der Bouillon anrichten und mit einem Schuss guten Olivenöls verfeinern.


Die Falstaff-Wein-Empfehlung

Edi Keber
2018 Collio Bianco (94 Falstaff-Punkte)

Glänzendes, sattes Strohgelb. Spannende und vielschichtige Nase, eröffnet mit Noten nach Grapefruitschale, dann getrocknete Küchenkräuter, frischer, saftiger Apfel.
edikeber.it


© Falstaff

Rezept aus dem Falstaff Kochbuch »Die besten Rezepte Italiens«.

JETZT BESTELLEN

Mehr zum Thema

Rezept

Hand anlegen: Selbstgemachte Pasta

Getrocknete Pasta aus dem Supermarkt kann sehr gut sein – trotzdem wird sie niemals an das Geschmackserlebnis hausgemachter Pasta herankommen.

Rezept

Pasta Tacconi con Olive Nere

Italien auf einem Teller: Typisch-italienische Zutaten wie Pasta, schwarze Oliven und Pinienkerne werden in diesem Rezept verwendet.

Rezept

Busiate al Pesto Trapanese

Busiate, eine Art lange Makkaroni, munden mit dem selbsthergestellten Pesto aus Tomaten und Mandeln noch besser. Mit Rezeptvideo!

Rezept

Orecchiette con Broccoli

Orecchiette-Pasta wird zusammen mit Brokkoli, Sardellen und Ricotta zu einem italienischen Hauptgericht kombiniert. Mit Rezeptvideo!

Rezept

Nudelsalat

Pasta ist vielfältig: In diesem Rezept wird sie mit verschiedenstem Gemüse zu einem frischen Salat verarbeitet.

Rezept

Spaghetti il Padrino

Die Filmtrilogie »Der Pate« hat die Stadt Corleone berühmt gemacht. Das Rezept aus dem Film finden Sie hier.

Rezept

Spaghetti all’Astice

Unwiederstehliches Rezept aus dem Ristorante «Conti» in Zürich: Hummer und Spaghetti. Vor allem die Sauce lädt zum Schwärmen ein.

Rezept

Grundrezept für Ravioli

Zwar beansprucht hausgemachte Pasta etwas Zeit, aber für den Geschmack selbstgemachter Ravioli lohnt es sich wirklich.

Rezept

Linguine/Fettuccine alla Carbonara vegetariana

Im Frühling ein Spinat – was gibt es Besseres? Wir präsentieren ein Rezept, ganz ohne die klassischen Beilagen.

Rezept

Rote Linsen Fusilli »Alla Ligurie«

Die Pasta-Kreation mit Sellerie-Pesto, grünen Bohnen und Mandeln ist inspiriert vom vegetarischen Spitzenkoch Pietro Leemann.

News

Rezeptstrecke: Pasta – Ti amo, ti!

Alle mögen Pasta, und die wirklich echte, italienische erst recht. Originalrezepte aus der unerreichten Vielfalt der regionalen Küchen Italiens, bei...

News

Norbert Niederkofler zeigt wie man Pasta kocht

Der Drei-Sterne-Star aus Südtirol verrät bei Besuchen in Wien und Salzburg seine Lieblingsrezepte mit Felicetti-Nudeln. PLUS: Drei Rezepte zum...

News

Pasta-Himmel

In den Dolomiten entstehen Teigwaren, die unter Sterneköchen als »beste Pasta der Welt« gehandelt werden. Falstaff besuchte die kleine Nudelmanufaktur...

News

Die vielen Formen der Pasta

Pasta kann in vielen Formen und Farben auftreten. Die Spitzenköche Mario Gamba und Heinz Beck bringen Licht hinter das Geheimnis der großen Vielfalt.

News

Wie Pasta gemacht wird

Pasta leicht selbst gemacht: klingt schwierig, ist aber durchaus einfach.

News

Pasta-Rezeptstrecke: Al dente

Eine Liebeserklärung, al dente gekocht: Drei Spitzenköche verraten ihre kreativen Rezeptideen mit Pasta. Und zeigen mit Milzagnolotti, Bandnudeln und...

News

Was richtig gute Pasta ausmacht: die drei Qualitätsfaktoren

Weizen, Pastadüse und Trocknung: hier finden Sie alles, was Sie um die Qualität von guter Pasta wissen sollten.

News

Die Geschichte der Pasta

Die beliebte Teigware ist aus keiner Küche wegzudenken, doch woher stammt die Pasta denn eigentlich? Eine Geschichte, die bis ins alte China...