Brokkolisuppe mit großen Nordseekrabben

© Konrad Limbeck

© Konrad Limbeck

Brokkolisuppe

Zutaten (4 Personen)

250
g
Brokkoli, gewaschen
10
g
Butter
1
Schalotte, geschält und gewürfelt
50
ml
Noilly Prat
4
Champignons, gewaschen und gewürfelt
250
ml
Gemüsefond
100
ml
Vollmilch
100
ml
flüssiges Obers
Meersalz, frischer weißer Pfeffer
Etwas
frisch gepressten Zitronensaft
  • Die Brokkoliröschen von den Stielen schneiden. Die Stiele schälen und für das Anrichten beiseitestellen. Die feinen Blättchen ebenfalls für das Anrichten beiseitestellen.

  • Butter in einem Topf zerlassen. Die Schalottenwürfel darin anschwitzen, dann die Champignons und die Brokkoliröschen dazugeben und mitschwitzen.

  • Anschließend mit dem Noilly Prat ablöschen und mit dem Gemüsefond, der Vollmilch und dem Obers auffüllen. Die Suppe fünf Minuten köcheln lassen, sodass der Brokkoli noch etwas Biss hat. Die Suppe dann mit dem Stabmixer kräftig durchmixen und mit Meersalz, weißem Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Tipp

Dies ist eine sehr einfache Suppe. Aber wenn sie zu lange gekocht wird, ist die grüne Farbe weg, und die Suppe schmeckt, wie sie aussieht – blass, farblos und lasch.

Brokkolistampf

Zutaten (4 Personen)

150
g
Brokkoliröschen
30
g
weiche Butter
frisch gemahlener, weißer Pfeffer
Salz
Etwas
Kristallzucker
  • Den Brokkoli in leicht gesalzenem Wasser weich garen, danach abschütteln und abtropfen lassen.

  • Den Brokkoli in einen Mixbecher geben und mit der Butter grob anmixen, dann mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer und etwas Kristallzucker abschmecken.

  •  Diesen Brokkolistampf auf ein Blech streichen und im Kühlschrank abkühlen lassen.

Nordseekrabben

Zutaten (4 Personen)

200
ml
Fischfond
40
Stück
rohe, ungepulte große Nordseekrabben
100
ml
Traubenkernöl
  • Den Fischfond auf 65° C erhitzen und die Nordseekrabben darin zwei Minuten pochieren. Die pochierten Nordseekrabben aus dem Fond schöpfen.
     
  • Bei 18 Krabben die Schwanzschalen entfernen (den Kopf aber dran lassen) und die Krabben für die Dekoration beiseitelegen.

  • Die restlichen Nordseekrabben komplett schälen und das gepulte Krabbenfleisch für die Suppen-einlage beiseitelegen.

  • Das Traubenkernöl in einem Topf erhitzen. Die Krabbenschalen darin langsam und bei milder Hitze anschwitzen. Die Krabbenschalen etwa eine Stunde in dem Öl ziehen lassen, danach passieren und das entstandene Krabbenöl auffangen.

Anrichten

  • Den Brokkolistampf auf sechs vorgewärmte tiefe Teller verteilen. Das gepulte Krabbenfleisch dazwischenlegen und jeweils eine Krabbe mit Kopf auf den Brokkolistampf setzen.

  • Die aufgemixte Brokkolisuppe angießen. Die rohen Brokkolistiele hobeln und mit den feinen Brokkoliblättchen garnieren. Zuletzt einen Esslöffel Krabbenöl über jede Suppe geben.

Tipp

Falstaff-Weinempfehlung
2013 »Tiglat« Chardonnay, Roland und Heinz Velich, Burgenland, Österreich

Die nussigen Nordseekrabben benötigen eine großzügige Grundlage: Der geschmeidige »Tiglat« bietet sie und harmoniert mit den erdig-cremigen Motiven der Brokkolisuppe.
www.fohringer.at
, Euro 52,83,-

Weitere Rezepte von Johannes King gibt es in seinem Buch »Johannes King. Das Kochbuch von Land und Meer«. Hier geht's zum Online-Shop.

Konzept & Produktion: Florence Wibowo, Foodstyling: Benni Willke,  Keramik: www.belini.at

Aus dem Falstaff Magazin Nr. 02/2017.

Mehr zum Thema

Rezept

Zander mit Leinölerdäpfeln und Liebstöckelschaum

Leinerdäpfel sind im Mühlviertel ein echtes Traditionsgericht. Dieser Klassiker wurde von Elisabeth und Clemens Grabmer von der Waldschänke in ihrem...

Rezept

Kaninchenterrine mit Sauce Ravigote

Die Kombination aus zartem Kaninchen und Eier-Vinaigrette schmeckt von einem auf den anderen Tag ganz unschuldig gut!

Rezept

Riebelschnitte mit glasierten Salatherzen und Bergkäse

Riebel ist einer der Vorarlberger Spezialitäten schlechthin – mit diesem Rezept zeigt Spitzenkoch Max Natmessnig eine köstliche Variation mit...

Rezept

Bergforellen-Ceviche

Das erfrischende Fischgericht wird mit Apfel, Kohlrabi und Korianderöl abgerundet.

Rezept

Wilder Spargel in Bienenwachs

Das Bienenwachs ist nicht nur nachhaltig, es verleiht dem wilden Spargel auch einen süßlichen Geschmack.

Rezept

Sarde in Saor

Marinierte Sardinen eingelegt in Zwiebeln, verfeinert mit Olivenöl, Rosinen und Pinienkernen.

Rezept

Marinierte Eierschwammerl mit Kürbis und Käferbohnen

Austro-Antipasti: Mit diesem Rezept hat man länger etwas von Pilzen und Gemüse. PLUS: Tipps und Tricks zum Einlegen.

Rezept

Solo-Spargel mit Kürbiskernölschaum

Was darf bei einem steirischen Menü nicht fehlen? Natürlich das Kernöl. Hans Peter Fink kombiniert es gekonnt mit herrliche frischem Spargel.

Rezept

Beef Tatar vom steirischen Rind im Knusper-Stanitzel mit Krentopfen

Österreichische Küche mit Asia-Twist: Ein Rezept von Spitzenkoch Richard Rauch vom »Steira Wirt«.

Rezept

Puntarelle mit Anchovis-Dressing

Die knackigen Sprossen sind das liebste Bittergemüse der Römer. Wir servieren es hier als köstliche Vorspeise auf knusprigem Weißbrot.

Rezept

Mediterrane Focaccia mit Grana Padano und Prosciutto di San Daniele

So schmeckt Italien: Sommerlicher Rezept-Tipp von Küchenchef Andrea Mantovani.

Rezept

Spargelcreme

Der frisch gestochene pannonische Spargel aus dem burgenländischen Seewinkel verleiht dieser saisonalen Kreation von Markus Lentsch vom »Gasthaus und...

Rezept

Mousse von der Gänseleber mit Bitterschokolade

Dieses Gericht hat der Tiroler Spitzenkoch Martin Sieberer anlässlich der Nespresso Gourmet Weeks 2020 kreiert.

Rezept

Vorspeisenvariationen

Der Drei-Sternekoch Johannes Nuding kocht im Londoner »Sketch – The Lecture Room and Library« auf. Einen Vorgeschmack bietet er uns mit seinen...

Rezept

Sommerrolle mit Erdnuss-Dip

Die vietnamesische Vorspeise ist ideal für Sommertage, schmeckt aber eigentlich immer. Und beim Füllen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Rezept

Roastbeefrolle mit Meerrettich, Kernöl und gebackenem Salat

Christof Widakovich praäsentiert in seinem Buch »medium rare« diese »Schinkenrolle 2.0« – saftiges Roastbeef kombiniert mit grünem Spargel und Salat...