Baskische Fischterrine mit Paprika

© Stine Christiansen

Baskische Fischterrine mit Paprika

© Stine Christiansen

Zubereitungszeit: 20 Minuten, Garzeit: 45 Minuten, im Kühlschrank: 3 Stunden
Schwierigkeitsgrad: ˜˜™™™2 von 5

Zutaten (4 Personen)

2
Lorbeerblätter
400
g
Kabeljaufilet
1
Zwiebel
2
Knoblauchzehen
1
roter Paprika
1
grüner Paprika
3
EL
Olivenöl
4
Zweig(e)
Thymian, gerebelt
Salz
Pfeffer
2
Dose(n)
Tomaten, gehackt, à 400 g
6
Eier
50
g
Parmesan, gerieben
1/2
Bund
Schnittlauch, fein geschnitten
1
Dose(n)
Thunfisch »Natur« (ohne Öl)
  • In einem Topf Salzwasser mit zwei Lorbeerblättern zum Kochen bringen, den Kabeljau einlegen, von der Hitze nehmen und 10 Minuten ziehen lassen. Wasser abgießen und den Fisch auskühlen lassen. Währenddessen Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken. Den Paprika entkernen und in Scheiben schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, das Gemüse 15 Minuten mit dem Thymian, etwas Salz und Pfeffer bei kleiner Hitze dünsten, bis es süß und weich geworden ist.
  • Die gehackten Tomaten währenddessen in einer weiteren Pfanne einkochen lassen, bis sie eingedickt sind und die Flüssigkeit verdampft ist, ca. 30 Minuten. Dann beides miteinander vermengen, abschmecken und auskühlen lassen. Die Eier verschlagen und mit dem Parmesan und dem Schnittlauch unter die Masse ziehen. Den Thunfisch abtropfen, zerkleinern und ebenfalls untermischen.
  • Den Boden einer ausgefetteten Kasten- oder Terrinenform mit Backpapier auslegen. Eine Schicht der Gemüsemasse einfüllen, dann eine Schicht Kabeljau daraufsetzen, dann wieder Gemüse, immer abwechselnd, und mit Gemüse abschließen.
  •  Im vorgeheizten Backrohr bei 200 °C 30 bis 35 Minuten backen. Abkühlen lassen und mindestens 3 Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen, abgedeckt mit einer Frischhaltefolie und einem Gewicht (z. B. einem Paket Zucker).
  • Zum Servieren in Scheiben schneiden und mit einer mit -etwas Ketchup, Dijon-Senf, ein paar -Tropfen Cognac und Zitronenzesten verfeinerten Mayonnaise zu Tisch bringen. Knuspriges Weißbrot passt gut dazu!

Getränkeempfehlung

Heideboden Rosé 2018, Weingut Keringer

Helles Lachsrosa, Orangenreflexe. Zarte Wiesenkräuter, etwas nach Feigen, feinwürzig. Mittlerer Körper, extraktsüß, zart cremig, Erdbeernoten im Abgang, bereits gut antrinkbar.
www.keringer.at € 6,90


ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 04/2019
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Carpaccio vom geräucherten Sellerie/Vogerlsalat/Haselnussdressing/Grapefruit

Weinviertel: Christoph Wagner aus »Wagner's Wirtshaus« präsentiert das Rezept für sein Selleriecarpaccio.

Rezept

Saure Petersilien-Rahmsuppe mit Weißkraut und Bluttommerl

Rezepte aus der Steiermark: In der Oststeiermark kocht Spitzenkoch Luis Thaller die »Saure Petersilien-Rahmsuppe«.

Rezept

Easy Pommes Anna

Das Original ist viel aufwendiger – dafür ist diese vereinfachte Version mindestens genauso gut und im Handumdrehen fertig!

Rezept

Gegrillte Pflaumen mit Burrata, Prosciutto und Rucola

Pflaumen sind die vornehmen Verwandten der Zwetschken, weniger intensiv – dafür aber fleischiger. Ideal als köstliche Vorspeise, am besten mit...

Rezept

Calamari mit Paprika, Gurke, Koriander, Sesam und Miso

Das intensive Spiel der Elemente Luft, Wasser und Erde erscheint dennoch leicht und flüchtig. Ein Rezept von Heiko Nieder.

Rezept

Crema di Patate – Erdäpfelcreme

Enrico Crippa bereitet eine schmackhafte Erdäpfelcrème zu – die »Crema di Patate« aus der italienischen Region Piemont.

Rezept

Vegetarisch: Herbstliche Rote Rüben-Waffel

Mit ihrem Gericht unter dem Titel »Herbst-zeitlos« kochte sich Sarah Jahn auf den zweiten Platz des YTC 2020 in der Kategorie »Gemüseküche«.

Rezept

Gekräuterter Ziegenkäse, Chorizo & Baguette

Ob als Vorspeise oder Snack: Diese Variation mit Baguette, Ziegenkäse und Chorizo bereitet Spitzenkoch David Kinch gerne selbst für seine Freunde zu...