Basilikumrisotto mit Tatar von der Forelle

© Constantin Fischer

Basilikumrisotto mit Tatar von der Forelle

© Constantin Fischer

Für das Risotto:

Zutaten (4 Personen)

500
g
Risottoreis
1
weiße Zwiebel
1/4
l
Weißwein
2
l
Gemüsebrühe
1
Knoblauchzehe
1
Lorbeerblatt
1
Zimtstange, ca .4 cm
2
Handvoll
Parmesan
1
Bund
Basilikum
3
EL
Olivenöl
Sesamöl
Pfeffer

Für das Fischtatar:

Zutaten (4 Personen)

500
g
Forellenfilet
1
Sternanis
2
Lorbeerblätter
1
Kaffirlimettenblatt
1
EL
Korianderkörner
1
TL
Fenchelsamen
1/2
TL
weißer Pfeffer
2
Zweige
Thymian
50
g
Maldon-Meersalz
40
g
brauner Zucker
Olivenöl

Für die Marinade:

Zutaten (4 Personen)

1
EL
Honig
1/2
Zitrone
1
EL
Olivenöl
4
Blätter
Minze
Salz
Pfeffer
  1. Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einem Topf mit etwas Sesamöl anschwitzen, den Reis dazugeben und ca. 2 Minuten anschwenken. Mit Weißwein ablöschen, nach und nach mit der Brühe aufgießen und immer wieder mal gut umrühren. Die Kochdauer richtet sich nach der Reissorte. Nach ca. 20 Minuten Knoblauch, Lorbeer und Zimtstange beigeben und das Risotto weiter köcheln lassen. Am Schluss sollte es eine schöne , schlotzige Konsistenz haben. Vor dem Servieren Basilikum grob hacken und mit Olivenöl sowie Parmesan in den Topf geben. Gut verrühren und etwas Pfeffern beigeben.

  2. Für die Beize die Gewürze in einer Küchenmaschine klein mahlen. Salz, Zucker und den frischen Thymian beigeben und die Gewürzmischung über den Fisch streuen. Mit Olivenöl beträufeln und in Vakuum einschweißen. Für mindestens 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. 

  3. Den Fisch aus dem Kühlschrank nehmen, die Beize sowie die Haut entfernen und den Fisch in feine Würfel schneiden.

  4. In einer kleinen Schüssel Honig, den Saft einer Zitrone, Olivenöl, Salz, Pfeffer und die gehackte Minze verrühren.

  5. Das Forellen Tatar wird erst zum Servieren mit der Marinade beträufeln.
Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.

Mehr zum Thema

Rezept

Filet Wellington vom Osterschinken

Schinken in Brotteig einmal anders: In Wirsingblätter und Champignon-Duxelles gewickelt und anschließend mit Blätterteig umhüllt, kommt er luftiger...

Rezept

Gebratener Mostviertler Spargel mit Ricotta und Apfel

Jetzt wird es richtig Frühling: Zart angegrillter Spargel mit einer aufsehenerregend köstlichen Sauce!

Rezept

Gnocchi al Limone – Zitronengnocchi

Pasta mit frischer Note – Rezepttipp aus dem Kochbuch »Limoni« von Gennaro Contaldo.

Rezept

Flammkuchen nach Elsässer Art

Die Geburt des Flammkuchens war, wie bei vielen Speisen, purer Zufall. Bei der perfektionierten Rezeptur nach Elsässer Art trifft Sauerrahm auf Speck...

Rezept

Mohnknöderl mit Grünen Spargel

Die nussigen Aromen der kleinen Knödel harmonieren wunderbar mit dem frischen Stangengemüse.

Rezept

Risotto alla Milanese von Nadia Santini

Die lombardische Köchin Nadia Santini kocht ein »Risotto alla Milanese« und verleiht dem Gericht dabei ihre eigene persönliche Note.

Rezept

Vincisgrassi aus Kitchen Impossible

Sven Wassmer musste die italienische Innereien-Lasagne in Folge 3 der 7. Staffel des VOX-Erfolgsformats nachkochen. Das Originalrezept stammt von...

Rezept

Risotto mit Radicchio

Das köstliche vegetarische Wintergericht aus Treviso

Rezept

Rote-Bete-Ravioli

Ricky Saward vom »Seven Swans« in Frankfurt ist der erste vegane Sternekoch und hat dieses extravagante Gericht kreiert. Perfekt für den Valentinstag.

Rezept

Lasagne di Pane Carasau aus Kitchen Impossible

Ein weiteres Rezept aus dem Kitchen Impossible Kochbuch: In Staffel 4 wird Tim Raue von Tim Mälzer nach Sardinien geschickt und muss folgende Lasagne...

Rezept

Spaghetti al Pomodoro

Gennaro Esposito zaubert einen Klassiker der italienischen Küche: Die »Spaghetti al Pomodoro« aus Kampanien.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.