Baked Ziti aus »The Sopranos«

© Michael Rathmayer

© Michael Rathmayer

Essen spielt eine so wesentliche Rolle in »The Sopranos«, dass zu Beginn der vierten Staffel sogar ein eigenes »Sopranos«-Kochbuch erschien. Das Gericht, das in der Serie wohl am häufigsten vorkommt, sind »Baked Ziti«. Bereits in einer der allerersten Folgen und einer der berühmtesten Szenen erfahren wir, wie wichtig es für die Familie ist. »What? No fuckin’ Ziti?«, ruft Tonys Sohn Anthony Jr., als er hört, dass seine Großmutter krank ist und daher nicht zu seiner Geburtstagsparty kommen kann. Von da an ziehen sich ­Auftritte ­des Pasta-Auflaufs wie eine Blutspur durch die sechs Serienstaffeln.

Zubereitungszeit: 1,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad:
2 von 5

Für die Sauce

Zutaten (4 Personen)

50
g
Butter
4
Zehen
Knoblauch, fein geschnitten
3
Dose(n)
geschälte Tomaten
Salz

Für den Auflauf

Zutaten (4 Personen)

500
g
Ziti oder andere Röhrenpasta
1
l
Tomatensauce (wie oben, oder die Reste des Rezepts aus »Good Fellas««
150
g
Parmesan, gerieben
150
g
Pecorino, gerieben
200
g
Ricotta
250
g
Mozzarella, in kleine Stücke gerissen oder geschnitten
etwas
Butter
  • Die Butter in einem Topf erhitzen und den geschnittenen Knoblauch darin kurz anbraten. Die Tomaten zugeben, mit einem Holzlöffel zerdrücken. Etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis sich die Sauce etwas eingedickt hat.
  • Währenddessen stark gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Pasta darin garen, bis sie noch sehr al dente ist, etwa ­2 Minuten kürzer als auf der Packung angegeben. Abgießen und zur Seite stellen.
  • Eine feuerfeste Auflaufform gut buttern. Backrohr auf 180 °C vorheizen.
  • Die gekochte Pasta mit zwei Drittel der Tomatensauce und der Hälfte des geriebenen Käses mischen.
  • Die Hälfte der Pasta in die Form geben, dann die Ricotta, die Mozzarella und die Hälfte des restlichen Käses darauf verteilen. Mit der ­restlichen Pasta bedecken, und dann ganz oben den Rest der Tomatensauce ­verteilen.
  • Auflauf mit Alufolie bedecken und 45 Minuten backen. Folie entfernen, mit dem restlichen Käse bestreuen und weitere 15 Minuten backen.
  • Aus dem Ofen nehmen und vor dem Servieren 15 Minuten rasten lassen.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 02/2019
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Zander mit Krautfleckerl

Josef Roiss aus dem Restaurant »Dankbarkeit« teilt sein Rezept für Krautfleckerl mit cremiger Obers-Sauce. Wir sagen »Danke«!

Rezept

Huhn und Pfeffer

Der Küchenchef des italienischen »Krèsios« Giuseppe Iannotti kreierte ein auf den »Krug Rose« abgestimmtes Gericht.

Rezept

Confierter Saibling mit Tomate, Speck & Spinat

Der Saibling zieht in einer Mischung aus dem Fett vom Speck und verschiedenen Ölen gar, für Farbkleckse ist mit Tomaten und Püree gesorgt.

Rezept

Gefüllter Hokkaido-Kürbis

Kürbis eignet sich nicht nur zum Schnitzen oder für die Suppe, auch gefüllt bereitet er besonderen Genuss.

Rezept

»Herzhafte« Pasta

Die Nudeln serviert Constantin Fischer mit einem Ragout aus Rinderherzen.

Rezept

In Cider langsam gegartes Schweinefleisch

Unkompliziert in der Zubereitung und voller Aromen – Rezepttipp aus dem Buch »Äpfel« von James Rich.

Rezept

Huhn im Kohlblatt

Constantin Fischers Interpretation einer Krautroulade – gebettet wird sie auf Roten Rüben, Rettich und Gemüse.

Rezept

Pitaburger mit Wachtelei

Brot, Laibchen und Cranberry-Ketchup – das alles macht Constantin Fischer selbst.

Rezept

Germknödel

Germknödel sind keine Wissenschaft – es braucht aber Gefühl und Geduld. Der Teig muss zweimal gehen, um schön luftig zu werden. Aber Vorsicht: Einmal...

Rezept

Miesmuscheln im Sud

Die Meeresfrüchte schmoren in einem aromatischen Weißwein-Fond mit Gelben Rüben.

Rezept

Maccheroncini con Pomodori Secchi, Spinaci e Sardine al Limone

Die Pasta kombiniert Constantin Fischer mit eingelegten, getrockneten Tomaten, Spinat, Fenchel und aromatischen Sardinen.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.