L'Elisir d'Amore

Der Opernball-Drink 2017.

Foto beigestellt

Der Opernball-Drink 2017.

Foto beigestellt

Die ganze Opernwelt weiß, dass der Liebestrank in Gaetano Donizettis Oper »L’elisir d’amore« gar keiner ist, sondern eine einfache Flasche Wein, die der betrügerische Quacksalber Dulcamara dem armen Bauern Nemorino als Zuneigungssaftl verkauft. Was dagegen weder die Opern- noch die Literaturwelt weiß, ist die Zusammensetzung des anderen berühmten Liebestranks, jenes aus »Tristan und Isolde«, in Gottfried von Straßburgs »Vers-epos« sowie in Richard Wagners »Handlung in drei Aufzügen«. Wenn man bedenkt, dass der Tristan-Stoff zuerst im keltischen Bereich auftaucht – ein ebenfalls an-genommener persischer Ursprung erscheint eher unwahrscheinlich –, müsste man eigentlich auf »uisge beatha« kommen, jenes »Wasser des Lebens«, das dort seit Urzeiten bewährtes Rauschmittel war. Nur: Die Iren und Schotten gelten gemeinhin als trinkfest, und ein Schluck davon würde sie nicht in einen derartigen Liebestaumel versetzen. Also war’s nicht vielleicht doch der erst später belegte Gin, gemischt mit der verführerischen Kraft von Früchten und Likören? Das ist zumindest die kreative Interpretation von Barkeeper Roberto Pavlovic-Hariwijadi für den Opernball 2017.

»Wahrlich, von diesem Wundertrank hab’ reichlich ich genossen! Der Trank, wie Ihr versprochen, flößt allen Liebe ein!«
aus »Der LIEBESTRANK« Oper von Gaetano Donizetti

Zutaten

4
cl
Hendrick's Gin
2
cl
Rose`s Limes Juice
2
cl
Peachtree-Likör
2
cl
Chambord
4
cl
Ananassaft
1
cl
frisch gepresster Limettensaft
  1. Alle Zutaten außer Chambord im Shaker mit viel Eis kurz und hart shaken
  2. In einen Tumbler mit Eis abseihen, mit Chambord floaten und mit Limettenscheibe und Cocktailkirsche garnieren. 

Barkeeper Roberto Pavlovic-Hariwijadi

ist »Falstaff Gastgeber des Jahres« und Patron von »Roberto American Bar«, die blitzartig zum Treffpunkt der jungen Wiener Society wurde. Hier haben sich schon zahlreiche Affären angebahnt – also wer, wenn nicht er, sollte über Liebestränke Bescheid wissen?

Aus dem Falstaff Spezial Opernball 2017.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Wie Karl Lagerfeld zu seiner Krone kam

Die Tiara für die Opernball-Debütantinnen hat dieses Jahr die Mode-Ikone für Swarovski entworfen. Blick hinter die Kulissen dieser glitzernden Liaison...

News

150 Jahre Donauwalzer: Die heimliche Hymne

Der welt­berühmte Walzer steht wie kein anderes Musikstück für Österreich und seine Einwohner. Heuer zelebriert er seinen 150. Geburtstag. Wie die...

News

Ballroben: Brautkleid vs. »Krampusfarben«

Im Falstaff-Talk spricht Designerin Lena Hoschek über aktuelle Trends und No Gos bei Ballroben.

News

Vienna City Guide für den Opernball

Falstaff hat sich nach den besten Restaurants, Würstelständen, Frühstücks-Locations und Bars in Wien umgesehen.

News

Große Genuss-Arien

Champagner, Fasan und »Götterwein«: Kulinarische Genüsse spielen in Opern wichtige Rollen. Immerhin waren viele große Komponisten ebenso...

News

Schnaken & Schnurren: Opernball Anekdoten

Falstaff hat sich auf die Suche nach den unbekannten Gourmet-Seiten der Wiener Staatsopern-Familie gemacht.

News

Opéra Culinaire

Die Wiener Küche wird nicht nur in Opern besungen: Die berühmten Plachutta Brüder zeigen, wie Ihnen eine traditionelle Schöberlsuppe, Tafelspitz und...

News

Herwig Pecoraro: Der Balsamico Tenor

Eigentlich war er Polizist. Zum Glück ist er dann doch noch Tenor geworden. Und zwar ein wirklich guter. Ganz nebenbei macht er auch noch »Aceto...

News

Dominique Meyer: Sinn für Vorzüglichkeit

Er ist seit 2010 Direktor der Wiener Staatsoper. Der französische Wirtschaftswissenschaftler über musikbegeisterte Weinbauern und die Liebe zur Musik.

News

Opera Gourmet: Kulinarische Ballfreuden

Der Opernball 2017 überrascht mit einem neuen kulinarischen Konzept. Traditionsreiche Institutionen und junge Slow-Food-Künstler sorgen für die...

News

Adi Schmid: Der Opernball-Sommelier

Seit über vierzig Jahren ist Adi Schmid Sommelier im Wiener »Steirereck«. 2017 zeichnet er für die Weinauswahl am Ball der Bälle verantwortlich.

News

Der Wiener Opernball in Zahlen

Bis zu 7.200 Menschen tummeln sich einen Abend lang in der Oper, um auf dem Ball der Bälle mit dabei zu sein oder mitzuarbeiten. Die Facts & Figures...

News

In Vino Opera

Prickelndes von Schlumberger und Spitzenkreszenzen von heimischen Top-Winzern – auf diese Weinbegleitung dürfen sich die Gäste Opernballs freuen.

News

Opernball-Interview: »Das Haus soll sich drehen!«

Maria Großbauer organisiert dieses Jahr zum ersten Mal den Wiener Opernball – und bringt viele neue Ideen ins Haus. Im Interview verrät die...

News

Der Opernball wird kulinarischer

Heimische Spitzen-Winzer und -Produzenten geben ihr Bestes: FX Pichler, Franz Hirtzberger, Walter Grüll, Andreas Gugumuck, Johannes Lingenhel u.v.m.

News

Schlumberger präsentiert offiziellen Opernball-Sekt 2017

Der Grüne Veltliner ist der Ballgast mit der wohl längsten Vorbereitungszeit und Aushängeschild für Österreich in der Welt.