Dirty Letscho

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Anton Peschka hat schon mit mehreren spannenden Kreationen die Brücke von seiner Herkunft als »echter Wirtshausbua« zur Bar geschlagen, derzeit im »Kleinod« in Wien. Seine Variation der Bloody Mary will der Sieger von Crystal Head Vodka (2018) und Bacardí Legacy Austria (2020) als Hommage an das Aufwachsen im Gasthaus seiner Großeltern und den ungarischen Einfluss auf die österreichische Küche verstanden wissen. Er sieht die Bloody Mary »definitiv nicht nur als Pick-me-up, sondern als Allrounder für jede Tages- und Nachtzeit«, deren Faszination von ihrem Variantenreichtum ausgeht: »Schon durch leichte Twists lässt sich ein ganz anderes Aromenspiel freisetzen.«

Zutaten

60
ml
Mezcal
150
ml
roter Paprikasaft
20
ml
Himbeeressig
10
ml
Honigsirup
15
ml
Peperoni-Wasser
5
Dash
Peperoni-Essenz
Prise
Pfeffer
Prise
Salz
Garnish: Peperoni

Zubereitung:

  • Alle Zutaten zusammen geben und dann Cocktail »werfen«. In Highballglas servieren und mit Peperoni garnieren.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 06/2020
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Cocktail-Rezept

Speedy Gonzales

Scharf und erfrischend präsentiert sich dieser mexikanisch inspirierte Drink.

News

Barkultur: Die Rituale des Tequila

Tequila (und seine rustikalere Variante Mezcal) kann man auf viele verschiedene Arten genießen. Matty Vinnitsky setzt ihn in seinem Drink »Bitter...

Cocktail-Rezept

The Ultimate Miami Vice Cocktail 9,5

Ein Mix der Aromen: Würzig, frisch und zugleich rauchig kommt der Miami-Cocktail daher.

Cocktail-Rezept

Austrian-Mexican Connection

Mezcal trifft auf Schoko-Likör und Erdbeeren – für die Würze sorgt Tabasco Sauce.

Cocktail-Rezept

Berni's Weekend

»Berni’s Weekend« ist ein erfrischender Barbecue-Begleiter.