© unsplash.com/Tristan Gassert

Heimische Sektszene bringt die Korken zum Knallen

Pünktlich zum Jahreswechsel stellt das „Sparkling Spezial“ von Falstaff Österreichs beste Schaumweine vor. Insgesamt 920 Mousseux von der Champagne bis zur Provinz glänzen in der Schaumwein-Trophy 2021.

Wien (LCG) – Feste feiern, wie es möglich ist. Das ist die Devise der Stunde. Traditionell verlangt ein festlicher Anlass nach prickelndem Genuss. Dass sich Schaumweine aus Österreich, Deutschland und der Schweiz dabei längst nicht mehr verstecken müssen, zeigt die diesjährige Falstaff-Schaumwein-Trophy. Insgesamt 920 Mousseux aus ganz Europa wurden zur Verkostung eingereicht und zeugen von Qualität und Facettenreichtum. Österreich präsentiert sich im internationalen Vergleich so vielfältig und qualitativ ansprechend wie nie zuvor.

»Satte 89 Prozent des in Österreich konsumierten Weins stammen aus heimischer Produktion. Beim prickelnden Genuss ist noch deutlich Luft nach oben. Zu Unrecht«, meint Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam und ergänzt: »Es lohnt sich, die Korken heimischer Produzentinnen und Produzenten knallen zu lassen!«

Als Herzstück der österreichischen Sektlandschaft gelten reinsortig ausgebaute Schaumweine. Mit Grünem Veltliner und Riesling aus Niederösterreich, Muskateller und Sauvignon Blanc aus der Steiermark oder dem, für das Burgenland typischen, Welschriesling ist das Angebot ebenso vielseitig wie unverwechselbar.

Neben vielversprechenden Schaumweinterroirs des deutschen Sprachraums nimmt das „Sparkling Spezial“ auch die italienische Schaumweinregion Franciacorta genauer unter die Lupe. Vor 30 Jahren gegründet, hat das Konsortium einen immensen Qualitätsschub in der Lombardei ausgelöst. Im Fokus der Ausgabe stehen Frauen, die in der Heimat aller Schaumweine – der Champagne – die Zügel fest in der Hand halten.

Falstaff Schaumwein Trophy 2021: Die Besten der Besten aus Österreich

Kategorie „Brut Nature“

  1. „BIO 2016 Grüner Veltliner Brut nature, Große Reserve“, Weingut Jurtschitsch/Kamptal, 94 Falstaff-Punkte
  2. „Harkamp Zero Dosage“, Weingut Harkamp/Südsteiermark, 94 Falstaff-Punkte
  3. „2015 Himmel voller Sterne“, Weingut Georg Preisinger/Neusiedlersee und „2015 Blank Zero Dosage“, Weingut Markus Altenburger/Leithaberg, beide je 93 Falstaff-Punkte

Kategorie „Cuvée“

  1. „2014 Große Reserve“, Weingut Johann Topf/Kamptal, 95 Falstaff-Punkte
  2. „2018 A-Nobis Cuvée 1217, Blanc de Blancs“, A-Nobis/Neusiedlersee, 93 Falstaff-Punkte
  3. „Bründlmayer Brut”, Weingut Bründlmayer/Kamptal, 93 Falstaff-Punkte

Kategorie „Reinsortige Sekte“

  1. „2014 Blanc de Blancs, Große Reserve“, Weingut Malat/Kremstal, 95 Falstaff-Punkte
  2. „Bründlmayer Blanc de Blancs, Reserve NV”, Weingut Bründlmayer/Kamptal und „2016 Große Reserve“, Weingut Buchegger/Kremstal, beide je 94 Falstaff-Punkte
  3. „2015 R. Schlumberger, Große Reserve“, Wein- und Sektkellerei Schlumberger/Wien, 94 Falstaff-Punkte

Kategorie „Rosé“

  1. „Bründlmayer Brut Rosé“, Weingut Bründlmayer/Kamptal und „2015 Brut Rosé“, Weingut Malat/Kremstal, beide je 93 Falstaff-Punkte
  2. .
  3. „2018 A-Nobis Cuvée 1217 Rosé“, A-Nobis/Neusiedlersee, 92 Falstaff-Punkte

Sämtliche Informationen zu den insgesamt 920 in der Falstaff Schaumwein-Trophy 2021 getesteten Sorten aus ganz Europa auf shop.falstaff.at. Die Falstaff-Sonderausgabe „Sparkling Spezial“ ist sowohl als Magazin um 9,50 Euro sowie als Falstaff-ePaper um fünf Euro erhältlich.

Über Falstaff

Falstaff ist mit einer Auflage von rund 142.000 Stück das größte Magazin für kulinarischen Lifestyle im deutschsprachigen Raum. Falstaff.at ist das reichweitenstärkste Wein- und Genussportal Österreichs und verzeichnet pro Monat rund 800.000 Besuche und rund 2,5 Millionen Seitenaufrufe laut Österreichischer Web Analyse. Die Falstaff-Genussdatenbank umfasst über 113.000 Weine mit Bewertungen, 15.000 Restaurants, 2.700 Hotels, 1.000 Cafés, die besten Wein- und Coktailbars Österreichs und über 2.000 Vinotheken. Auch auf dem Social-Media-Sektor ist Falstaff führend und kann auf eine lebendige Community mit über 125.000 Facebook-Freunden sowie über 75.000 Instagram-Followern verweisen. Weitere Informationen auf www.falstaff.com.

Downloads

Die Bilder zum honorarfreien Abdruck bei redaktioneller Verwendung können Sie hier downloaden.


Falstaff-Presseverteiler

Bleiben Sie am Laufenden und bekommen Sie aktuelle Meldungen direkt in Ihr Postfach – mit dem Presseservice des Falstaff-Verlags.

JETZT ANMELDEN