Weingut Ernst Triebaumer

© Stefan Mang

„Falstaff Wein Guide 2022/2023“: Drei Weißweine erstmals mit 100 Falstaff-Punkten bewertet

Der „Falstaff Wein Guide 2022/2023“ stellt die aktuell besten Weine sowie Weinbaubetriebe aus Österreich und Nachbarländern vor. Als Sieger monatelanger Einzelbewertungen aufgeführt sind drei Weine, welche von dem größten Magazin für kulinarischen Lifestyle bestbewertet wurden.

Wien (LCG) – Von Wien über das Burgenland und Niederösterreich bis in die Steiermark – seit einem Vierteljahrhundert ist Falstaff bereits die verlässliche Größe in puncto beste Weine und Weingüter Österreichs. Mit dem „Falstaff Wein Guide 2022/2023“ sowie dem international in der Fachwelt gebräuchlichen 100-Punkte-System präsentiert das größte Magazin für kulinarischen Lifestyle nun erneut einen Kompass für Genießer und bringt Licht in das schier unendliche Angebot an Grüner Veltliner, Riesling, Chardonnay, Zweigelt, Blaufränkisch und Co. Und das erstmals auch in den angrenzenden Nachbarn Slowenien, Ungarn, Liechtenstein und der Slowakei.

»Die Nachfrage nach österreichischem Wein ist so groß wie nie zuvor: 2021 stiegen die nationalen Exporterlöse von rund 30 auf rund 217 Millionen Euro, die exportierte Menge fasste ganze 70,2 Millionen Liter. Um diese breite Palette an Weinen zu sortieren und zu ergänzen, bieten wir Lesern unseres ‚Falstaff Wein Guides 2022/2023‘ sowohl ausführliche Daten zu den Weingütern sowie Bezugsquellen, aber auch Tipps zum Essen und Wohnen in den Weinregionen«, so Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam.


Drei Weine zum ersten Mal mit 100 Falstaff-Punkten bewertet

Um Genießern regelmäßig die herausragendsten Weine vorstellen zu können, bewertet Falstaff Chefredakteur Peter Moser jährlich diverse Kreationen verschiedensten Anbaus, Ausbaus und Geschmacks. Als Ergebnis monatelanger Einzelbewertungen und kategorisiert in Schaumweine, Weißweine, Roséweine, Rotweine, Natural und Orange Wines sowie Süß- und Dessertweine bietet die Falstaff-Ehrentafel einen Überblick über alle Weine, die man sich merken sollte. Hauptaugenmerk der Verkostung lag auf dem Jahrgang 2021. Dabei besonders überzeugen konnten die jeweils erstmals mit 100 Falstaff-Punkten bewerteten Wachauer Weißweine „Wachau DAC Ried Singerriedel Smaragd 2021“ vom Weingut Franz Hirtzberger, „Wachau DAC Ried Kellerberg 2021“ aus dem Hause des Weinguts F. X. Pichler sowie der „Grüne Veltliner Wachau DAC Ried Zwerithaler Kammergut Smaragd 2021“ vom Weingut Prager.

Die drei von Falstaff bestbewerteten Weine

  • Wachau DAC Ried Singerriedel Smaragd 2021, Weingut Franz Hirtzberger
  • Wachau DAC Ried Kellerberg 2021, Weingut F. X. Pichler
  • Grüner Veltliner Wachau DAC Ried Zwerithaler Kammergut Smaragd 2021, Weingut Prager

Falstaff präsentiert die neuen 5-Sterne-Winzer

Winzer, die von Falstaff bestbewertet werden, zählen zu den besten der Welt und genießen entsprechende internationale Anerkennung und Nachfrage. Ein Prädikat für Originalität sowie einzigartigen Geschmack und kontinuierliche Spitzenleistung ist dabei vor allem die obligatorische 5-Sterne-Bewertung. Insgesamt 31 Weingüter dürfen sich im aktuellen Guide über diese Ehrung freuen – zehn davon kamen neu hinzu.

Die neuen 5-Sterne-Winzer

  • Weingut Schloss Gobelsburg, Gobelsburg (Niederösterreich)
  • Weingut Philipp Grassl, Göttlesbrunn (Niederösterreich)
  • Weingut Gross, Ehrenhausen (Steiermark)
  • Weingut Hirsch, Kammern (Burgenland)
  • Weingut Krutzler, Deutsch Schützen (Burgenland)
  • Weingut Mantlerhof, Brunn im Felde/ Gedersdorf (Niederösterreich)
  • Weingut Salomon Undhof, Stein an der Donau (Niederösterreich)
  • Weingut Ernst Triebaumer, Rust (Burgenland)
  • Hans Tschida - Angerhof, Illmitz (Burgenland)
  • Weingut Velich, Apetlon (Burgenland)

Der „Falstaff Wein Guide 2022/2023“ ist ab dem 27. Juni zum Preis von 16,90 Euro am Kiosk und im gut sortierten Buchhandel sowie unter www.falstaff.at erhältlich. Zudem wird der Guide bei der am 27. Juni im Wiener Palais Ferstel stattfindenden „Falstaff Grüner Veltliner Gala“ aufliegen.

Über Falstaff

Falstaff ist mit einer Auflage von rund 142.000 Exemplaren das größte Magazin für kulinarischen Lifestyle im deutschsprachigen Raum. Falstaff.at ist das reichweitenstärkste Wein- und Genussportal Österreichs und verzeichnet pro Quartal rund 8,6 Millionen Seitenaufrufe, drei Millionen Besuche und 1,9 Millionen Unique Clients laut Österreichischer Web Analyse. Die Falstaff-Genussdatenbank umfasst über 150.000 Weine mit Bewertungen, knapp 21.000 Restaurants, 2.700 Hotels, 1.300 Cafés, die besten Wein- und Cocktailbars Österreichs und über 2.000 Vinotheken. Auch auf dem Social-Media-Sektor ist Falstaff führend und kann auf eine lebendige Community mit über 170.000 Facebook-Freunden sowie über 100.000 Instagram-Followern verweisen. Weitere Informationen auf falstaff.com

Downloads

Die Bilder zum honorarfreien Abdruck bei redaktioneller Verwendung können Sie hier downloaden.


Falstaff-Presseverteiler

Bleiben Sie am Laufenden und bekommen Sie aktuelle Meldungen direkt in Ihr Postfach – mit dem Presseservice des Falstaff-Verlags.

JETZT ANMELDEN