Falstaff-Herausgeber Wolfgang Rosam übergibt den Spendenscheck an Generalsekretär Werner Kerschbaum.
Wolfgang Rosam übergibt den Spendenscheck an Werner Kerschbaum.
Wolfgang Rosam übergibt den Spendenscheck an Werner Kerschbaum.

© Falstaff/Degen

Wien, 6. März 2017 – Château Margaux 1961, Château Pétrus 2008, Domaine de la Romanée-Conti 2010 und viele weitere hochkarätige Weinraritäten hat Falstaff-Herausgeber Wolfgang Rosam für die Falstaff Wein Charity gesammelt. Gespendet wurden die Weine und Destillate auf Rosams Initiative von prominenten Vertretern der Weinbranche und privaten Weinsammlern. Über 100 Lots mit Schätzwerten zwischen 40 und 2.000 Euro wurden Ende Dezember 2016 über das Online-Auktionsportal des Wiener Dorotheums angeboten. Die Versteigerung selbst war ein voller Erfolg, und fast alle Lots kamen deutlich über dem Ausrufungspreis unter den Hammer. Insgesamt wurde die imposante Summe von fast 33.000 Euro umgesetzt. Wolfgang Rosam übergab den Scheck in Höhe von 32.733 Euro am Dienstag, den 28. Februar 2017, in der Wiener Zentrale des Österreichischen Roten Kreuzes an Generalsekretär Werner Kerschbaum. Der Betrag kommt direkt dem Projekt „Armut in Österreich“ zugute, durch das Menschen in Not schnell und unbürokratisch geholfen werden kann. 


Fruchtbare Kooperationen

Wolfgang Rosam, der Initiator der Charity, bedankt sich bei den Spendern der edlen Weine und Destillate sowie bei den Käufern selbiger: »Zusammen haben wir in kurzer Zeit wirklich viel bewegt! Durch die Spendenfreudigkeit der Weinliebhaber ist eine mehr als beachtliche Summe zusammengekommen, mit der wir Menschen in Not helfen können. Herzlichen Dank auch an das Dorotheum, das die Abwicklung nicht nur gewohnt professionell, sondern für den guten Zweck auch unentgeltlich übernommen hat.« 

Dorotheum-Geschäftsführer Martin Böhm zeigt sich mit der gelungenen Charity-Auktion sehr zufrieden: »Wir freuen uns, dass die Weinversteigerung zugunsten des Roten Kreuzes ein so großer Erfolg war. Danke an alle, die mitgesteigert haben, aber vor allem an Falstaff und Wolfgang Rosam, die in großzügiger Weise die wunderbaren Weine organisiert und gespendet haben.« 

Werner Kerschbaum, Generalsekretär des Roten Kreuzes, unterstreicht, wie wertvoll derartige Initiativen sind: »Mit dieser Summe können wir 50 bis 60 Familien aus akuten Notsituationen retten. Es sind oft nur kleine Beträge notwendig, um Miete zu bezahlen und Familien vor Delogierungen zu bewahren. Oftmals übernehmen wir auch die Energiekosten, damit der Strom nicht abgedreht wird. Sehr oft sind Alleinerzieherinnen mit ihren Kindern von Armut betroffen, dann unterstützen wir auch bei der Wohnraumbeschaffung. Wir helfen aber nicht bloß mit einmaligen Geldbeträgen, sondern betreuen die Menschen auch weiter. Leider mussten wir feststellen, dass die prekären Verhältnisse in den letzten Jahren markant zugenommen haben.«

ÜBER DEN FALSTAFF-VERLAG

Falstaff ist mit einer Auflage von ca. 140.000 Stück das größte Magazin für kulinarischen Lifestyle im deutschsprachigen Raum. Falstaff.at ist das reichweitenstärkste Wein- und Genussportal Österreichs und verzeichnet pro Monat fast 400.000 Besuche und über 1,4 Millionen Seitenaufrufe (laut unabhängiger ÖWA-Messung, Dezember 2016). Die Falstaff-Genussdatenbank umfasst über 65.000 Weine mit Bewertungen, 10.000 Restaurants, 1.200 Hotels, 700 Cafés, die besten Bars Österreichs und über 2.000 Vinotheken. Auch auf dem Social-Media-Sektor ist Falstaff führend und kann auf eine lebendige Community mit über 60.000 Facebook-Freunden verweisen. 

Weitere Informationen unter www.falstaff.at

Rückfragehinweis: 

Falstaff Geschäftsführung Mag. Elisabeth Kamper Führichgasse 8, 1010 Wien Telefon: +43/(0)1 90 42 141 

DOWNLOAD: Foto W. Rosam, W. Kerschbaum bei der Spendenübergabe.