Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam

© Ian Ehm

Falstaff mit 36,8 Prozent Umsatzplus

Größtes Magazin für kulinarischen Lifestyle ist Marktführer in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Erste internationale Ausgabe wurde 2021 lanciert. Umsatzziel für 2022 liegt bei 30 Millionen Euro.

Wien (LCG) – Das Covid-Jahr 2021 war für das größte Genussmagazin im deutschsprachigen Raum extrem erfolgreich. So konnte der Falstaff-Gruppenumsatz im DACH-Raum von 19 Millionen Euro im Jahr 2020 auf 26 Millionen in 2021 gesteigert werden, was einem Plus von rund 36,8 Prozent entspricht. Das größte Wachstum entfällt auf den überbesetzten und stark kompetitiven deutschen Markt. Dennoch schaffte es Falstaff hier bereits 2020 die Marktführerschaft zu erlangen.

Falstaff-Herausgeber Wolfgang M. Rosam: »Als wir vor elf Jahren mit Falstaff nach Deutschland gingen, ernteten wir nur Kopfschütteln – gab es doch den Platzhirsch ‚Der Feinschmecker‘, der seit Jahrzehnten unumstrittener deutscher Marktführer war. Umso überraschter war der deutsche Markt über den rasanten Falstaff-Aufstieg und die Erreichung der Marktführerschaft. Heute rangiert Falstaff vor allem durch sehr hohe Abonnentenzahlen deutlich vor ‚Der Feinschmecker‘.«


Internationalisierung: Zehn Millionen User als Ziel

Ebenfalls 2021 startete Falstaff seine erste internationale Ausgabe in Englisch. Seitdem findet man das Magazin für kulinarischen Lifestyle auf allen Flughäfen wie Paris, London, New York oder Singapur, in sämtlichen Riedel-Shops sowie in tausend Sternerestaurants weltweit.

»Wir werden Falstaff zu einer internationalen Marke ausbauen und vor allem online in den nächsten fünf Jahren zehn Millionen User lukrieren«, bekräftigt Rosam.


Falstaff Living und extrem erfolgreiche Line Extensions

Extrem erfolgreich entwickeln sich bei Falstaff die Line Extensions wie Falstaff Travel, Falstaff Rezepte oder Falstaff Profi. Am erfolgreichsten schnitt dabei im Vorjahr das Design- und Lifestyle-Magazin Falstaff Living ab, das von Angelika Rosam herausgegeben wird.

Angelika Rosam: »Wir konnten unseren Umsatz um 40 Prozent im Vorjahr steigern, was alle unsere Erwartungen übertraf! Unser ganzer Fokus liegt im heurigen Jahr auf Digital und der Einführung von Falstaff Living in der Schweiz.«


Umsatzziel 2022: 30 Millionen Euro

Das Umsatzziel für 2022 liegt in der Falstaff-Gruppe bei 30 Millionen Euro, was einem weiteren Wachstum von rund 16 Prozent entspricht.

Wolfgang M. Rosam: »Ein bisschen stolz darf man schon sein, dass ein österreichisches Magazin es geschafft hat, auch in Deutschland und der Schweiz Marktführer zu sein und sich mit der Internationalisierung auch vor dem Weltmarkt nicht fürchtet.«

Über Falstaff

Falstaff ist mit einer Auflage von rund 142.000 Exemplaren das größte Magazin für kulinarischen Lifestyle im deutschsprachigen Raum. Falstaff.at ist das reichweitenstärkste Wein- und Genussportal Österreichs und verzeichnet pro Monat rund 800.000 Besuche und rund 2,8 Millionen Seitenaufrufe laut Österreichischer Web Analyse. Die Falstaff-Genussdatenbank umfasst über 113.000 Weine mit Bewertungen, 15.000 Restaurants, 2.700 Hotels, 1.000 Cafés, die besten Wein- und Cocktailbars Österreichs und über 2.000 Vinotheken. Auch auf dem Social-Media-Sektor ist Falstaff führend und kann auf eine lebendige Community mit über 160.000 Facebook-Freunden sowie über 100.000 Instagram-Followern verweisen. Weitere Informationen auf falstaff.com.

Downloads

Die Bilder zum honorarfreien Abdruck bei redaktioneller Verwendung können Sie hier downloaden.


Falstaff-Presseverteiler

Bleiben Sie am Laufenden und bekommen Sie aktuelle Meldungen direkt in Ihr Postfach – mit dem Presseservice des Falstaff-Verlags.

JETZT ANMELDEN