Die genussvolle Vielfalt Oberösterreichs in einem Magazin

Die ruhigen Seen, der träge fließende Donaustrom, schneebedeckte Berge und die fruchtbare und hügelige Landschaft bieten für Bewohner und Gäste einen kulinarischen Himmel auf Erden. Die Falstaff-Redaktion hat im Oberösterreich Bookazine Geheimtipps, Rezepte und Adressen zusammengetragen und für Leser in einen unverzichtbaren Reisebegleiter gepackt.

Falstaff Oberösterreich Special 2016

© Falstaff Verlag

(Linz, April 2016); Einst waren es prominente Sommerfrischler, wie Kaiser Franz Joseph oder der Maler Gustav Klimt, die die landschaftlichen und kulinarischen Schätze Oberösterreichs so liebten, dass es ihnen zu einer zweiten Heimat wurde. Heute sind es kulturell und kulinarisch interessierte Genussreisende, die die Vorzüge des Landes zu schätzen wissen. Es ist eine wunderbare Genussoase, die köstliche und authentische Produkte hervorbringt, die im neu erschienenen Oberösterreich-Bookazine ausführlich vorgestellt werden.

Die touristischen Vorzüge dieses österreichischen Naturjuwels wurden in den vergangenen Jahrzehnten feinsäuberlich herausgearbeitet. Durch die Mitte des Landes pulsiert die Donau wie eine Lebensader. Oben im Norden das Mühlviertel mit seinem Granithochland, unten der hügelige Hausruck, das liebliche Alpenvorland und schließlich das romantische Salzkammergut bis hin zu den höchsten Gipfeln des Dachsteinmassivs und der Region Pyhrn-Priel mit dem Nationalpark Kalkalpen. Ein Paradies für Wanderer, Radfahrer, Wasser- und Skisportler, ein Sehnsuchtsort für Träumer. Im Herzen von Oberösterreich, direkt an der Donau, pocht Linz als wirtschaftliches und kulturelles Zentrum.



So unterschiedlich die einzelnen Regionen Oberösterreichs auch sein mögen, es gibt etwas, das sie verbindet und für das Oberösterreich in aller Welt bekannt ist – die Knödel. In den Kochtöpfen landen sie in den verschiedensten Formen: Kartoffelknödel, Mehl-, Gries- oder Semmelknödel, Knödel mit Erdbeerfülle oder mit Topfen; die Auswahl scheint grenzenlos. In Oberösterreichs Gasthäusern werden jedes Jahr mehr als eine Million der runden Köstlichkeiten serviert. Meist zum Bratl, ebenso ein kulinarisches Wahrzeichen des Landes. Und dazu wird ein erfrischendes Glas Bier von einer der vielen oberösterreichischen Brauereien oder ein fruchtiger Most serviert. Die Kultur der Streuobstwiesen wird seit Kaiserin Maria Theresia gehegt und gepflegt, insgesamt verfügt das Bundesland über rund 1,2 Millionen Obstbäume, deren Früchte zu Most und Edelbränden verarbeitet werden. Eine besondere Liebe haben die Oberösterreicher zu Leberkäse entwickelt, der von verschiedenen Metzgern in höchster Güte hergestellt und unter anderem beim legendären Leberkas-Pepi in Linz genossen wird. Die ruhigen Seen des Salzkammerguts sind nicht nur beliebtes Ziel von Sommerfrischlern, sondern auch Quell hervorragender Speisefische. Die hoch oben auf den Almen grasenden Rinder liefern die Milch für den vielfach ausgezeichneten oberösterreichischen Käse.

Falstaff Herausgeber Wolfgang Rosam freut sich über den Zuwachs in der Falstaff-Familie: »Das Oberösterreich-Spezial ist eine äußerst erfreuliche Bereicherung des Portfolios des Falstaff-Verlags. Es war hoch an der Zeit einen ästhetischen Überblick über die Kulinarik dieses wunderschönen Bundeslandes zu schaffen, denn sie ist in vieler Hinsicht einzigartig. Neben der anspruchsvollen Küche hochdekorierter Restaurants ist es besonders die traditionelle Bratl- und Knödel-Küche, die Oberösterreich zu einem attraktiven Ziel für Genussreisende macht.«



Das vorliegende Bookazine bietet eine appetitanregende Übersicht über die Spezialitäten der jeweiligen Regionen und gibt Tipps für Ausflüge und Urlaubsaufenthalte. Köche wie Hedi Klinger (Wirtin und Kochbuchautorin), Erich Lukas (Restaurant »Verdi«) oder Helmut Rachinger (»Mühltalhof«) zeigen in anschaulichen Rezepten, wie man die hervorragenden Lebensmittel zu Klassikern und Highlights der oberösterreichischen Küche verarbeitet.

Facts Oberösterreich Bookazine

Das Oberösterreich Bookazine wird in einer Auflage von 60.000 Stück im Falstaff-Verlag produziert und in Österreich und Deutschland vertrieben. Das Bookazine umfasst 176 Seiten und ist um 8,50 Euro im gut sortierten Zeitschriftenhandel erhältlich.

Über den Falstaff-Verlag

Falstaff ist mit einer Auflage von ca. 140.000 Stück das größte Magazin für kulinarischen Lifestyle im deutschsprachigen Raum. Rund 60 Falstaff-MitarbeiterInnen erwirtschafteten 2015 einen Umsatz von elf Millionen Euro.

Falstaff.at ist das reichweitenstärkste Wein- und Genussportal Österreichs und verzeichnet pro Monat rund 328.000 Besuche und etwa 1.250.000 Seitenaufrufe (ÖWA Dez. 2015). Die Falstaff-Genussdatenbank umfasst rund 50.000 Weine mit Bewertungen, 3900 Restaurants, 1200 Hotels, 500 Cafés, die besten Bars Österreichs und über 500 Vinotheken. Auch auf dem Social Media Sektor ist Falstaff führend und kann auf eine lebendige Community mit rund 42.000 Facebook-Freunden verweisen.

Weitere Informationen unter www.falstaff.at.

Rückfragehinweis: 

Geschäftsführung Mag. Elisabeth Kamper

Führichgasse 8, 1010 Wien

Telefon: +43/(0)1 90 42 141