95 Punkte

Kräftiges Gelbgold. Im Ansatz ganz zarte flüchtige Säure, deutliche Botrytiswürze, Dörrobst von Feigen und Datteln, kandierte Orangenzesten, feiner Vanilletouch unterlegt, Marillenkonfit und dezente Kräuterwürze, im Bukett noch nicht ganz zusammengewachsen. Saftig, süße gelbe Frucht nach Mango und Honigmelone, etwas Lanolin, sehr gut integriertes neues Holz, stilistisch einem Sauternes sehr angenähert, feine Tropenfruchtaromen im Abgang, stoffiger Abgang, Ananas, Zitrone und gelber Pfirsich im Rückgeschmack, sehr gutes Reifepotenzial.

Tasting: Weinguide 2011; 13.07.2011 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Süß- und Dessertwein
Rebsorte
Chardonnay , Verdelho , Nosiola , Len de L’El , Agiorgitiko , Elbling , Blaufränkisch , Welschriesling
Alkoholgehalt
10%
Ausbau
Teilbarrique
Verschluss
Naturkork

Erwähnt in