98 Punkte

Leuchtend helles Bernstein, Orangereflexe. In der Nase verführerische florale Nuancen und Honiganklänge, Mandarinenzesten, Orangenblüten, Pfirsich, mit feiner Muskatnuss unterlegt, ungemein suggestives Bukett. Am Gaumen sehr stoffig, cremige Textur, opulente Süße, noch einiger Babyspeck, aber auch eine frische Säurestruktur, im Abgang wird die Süße von einer salzigen Mineralik begleitet, alles ist in Schwebe, der Abgang sehr, sehr lang, feine Nuancen von Mandarinenlikör und Nougat im Nachhall. Hier braucht niemand noch ein Dessert dazu, dieser Wein steht sehr gut für sich allein. (PM)

Tasting: Die besten Süßweine der Welt; 25.11.2011 Verkostet von: Peter Moser
Ältere Bewertung
98
Tasting: Falstaff Weinguide 2009

FACTS

Kategorie
Süß- und Dessertwein
Rebsorte
Scheurebe
Alkoholgehalt
7%
Qualität
süß
Verschluss
Naturkork

Erwähnt in