85 Punkte

Helles Grüngelb, in der Nase etwas süßsaure Aromen, eher rustikales Bukett, auch mit Luft zurückhaltend, zart nach reifen Tropenfrüchten, am Gaumen rotbeerig, etwas rau, zart karamellig im Finish, eher einfach.

Tasting: »Grosses Gewächs« 2004: Deutschlands feinste Rieslinge
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 6/2005, am 05.11.2005

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling

Erwähnt in