94 Punkte

Mittleres Goldgelb. In der Nase fein mit Kokos und Lanolin unterlegte Tropenfruchtaromen, feiner, einladender Honigtouch, zarte Holzgewürze klingen an. Am Gaumen saftig, süß und sehr elegant, kräftiger Zuckerrest, der harmonisch eingewoben ist, sehr gute Balance, süße Frucht nach gelbem Pfirsich und Litschi, zartes Karamell im Nachhall, sehr gute Länge, im Finish kommt das neue Holz zum Vorschein, bereits gut antrinkbar, wird von Reife weiter profitieren.

Tasting: Falstaff Weinguide 2009; 02.07.2009 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Süß- und Dessertwein
Rebsorte
Welschriesling
Qualität
süß
Ausbau
Barrique
Verschluss
Drehverschluss / Naturkork

Erwähnt in