91 Punkte

Frisch geriebener Apfel, rauchige Muschelkalknoten im Hintergrund. Am Gaumen mit einem kurzen Weichteil, dann frisch und feinnervig, noch ein Hauch Gärungskohlensäure, dann mit zunehmender Dauer immer stoffiger, schließlich salzig abklingend. Das Ganze schlank im Alkohol, aber mit der Intensität und Länge eines gehaltvollen Weins.

Tasting: Gelber Orleans; Verkostet von: Ulrich Sautter
Erschienen in: Falstaff Magazin Deutschland Nr. 6/2019, am 02.09.2019
Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Orléans
Preisspanne
15 - 20 €

Erwähnt in