89 Punkte

Helles Grüngelb, in der Nase sehr feine, zart würzig unterlegtes Steinobst, zart nach Stachelbeergelee, am Gaumen hochelegant, engmaschig, sehr frischer Strukturbogen, die Zitrusnoten dominieren etwas im Nachhall, finessenreich, weiße Beerenfrucht im Abgang, trinkanimierender Stil.

Tasting: »Grosses Gewächs« 2004: Deutschlands feinste Rieslinge; 05.11.2005 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling

Erwähnt in