94 Punkte

Im Duft zeigen sich erste jodig-mineralische Töne neben den Ausbauaromen und der dezent beerigen und nussigen Sortentypizität. Auch im Gaumen kehren die mineralisch-würzigen Töne wieder, als erste Vorboten der noch kommenden Flaschenreife, die die kräftige Stoffigkeit in geschmeidige Fülle verwandeln wird. Säurekern und taktile Mineralität geben dem Wein insgesamt noch eine junge, bissig-frische Anmutung. Großes Potenzial!

Tasting: Weißburgunder Trophy Deutschland 2022 ; Verkostet von: Ulrich Sautter
Veröffentlicht am 23.03.2022

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Weißburgunder
Alkoholgehalt
12.5%
Ausbau
3 Jahre großes Holzfass
Verschluss
Kork

Erwähnt in