92 Punkte

Helles Grüngelb. In der Nase frischer Weingartenpfirsich, ein Hauch von Maracuja, feuchtes Gestein, vielschichtig angelegtes Bukett. Am Gaumen straff und engmaschig, sehr stark mineralisch geprägt, finessenreiche Säurestruktur, zitronige Nuancen, feinwürziger Nachhall, nach Limetten, bleibt gut haften, ein filigraner und zu längerer Reife geeigneter Riesling.

Tasting: Falstaff Weinguide 2009
Veröffentlicht am 01.07.2009

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling
Alkoholgehalt
12%
Ausbau
Stahltank

Erwähnt in