91 Punkte

Mehr Feuerstein als Frucht, pfeffrige Töne. Im Mund mit kabinetttypischer Saftigkeit, aber auch mit kraftvollem Körper, extraktsüß und robust gebaut bei eher milder Säure, im Abgang dann wieder ganz aufs Gestein fokussierend, kreidig, leicht kräutertönig, etwas Orange und nasser Stein.

Tasting: Würzburger Stein ; Verkostet von: Ulrich Sautter
Veröffentlicht am 17.03.2020

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Bukettraube
Alkoholgehalt
13.5%
Preisspanne
10 - 20 €

Erwähnt in