Sterne

Helles Grüngelb. In der Nase recht intensive Hollerblüten, auch nach Stachelbeeren, deutlich in die Sauvignon-Richtung gehend. Am Gaumen frisch strukturiert, schlank wirkender Körper, zarte Apfelfrucht, etwas trocken im Finale, guter Wein, aber weniger Veltliner-Charakter.

Tasting: Grüner Veltliner 2006
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 4/2007, am 30.06.2007

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Grüner Veltliner
Alkoholgehalt
13%
Preisspanne
5 - 10 €

Erwähnt in