95 + Punkte

Etwas Trockenfleisch und fast syrahartig kräuterwürzig. Etwas Preiselbeere. Feine Saftigkeit im Auftakt, homogener Gerbstoffdruck, mittlere Körnung, reife Säure, ein Hauch Adstringenz, jung und noch straff, langlebig. Respekt gebietend in seinem Extrakt, aber dennoch unforciert wirkend.

Tasting : Fellbacher Lämmler ; Verkostet von : Ulrich Sautter
Veröffentlicht am 24.03.2021
de Etwas Trockenfleisch und fast syrahartig kräuterwürzig. Etwas Preiselbeere. Feine Saftigkeit im Auftakt, homogener Gerbstoffdruck, mittlere Körnung, reife Säure, ein Hauch Adstringenz, jung und noch straff, langlebig. Respekt gebietend in seinem Extrakt, aber dennoch unforciert wirkend.
Fellbach Lämmler Lemberger GG
95.5
Ältere Bewertung
94
Tasting : Weinguide Deutschland 2019
Kategorie
Rotwein
Rebsorte
Blaufränkisch
Alkoholgehalt
13%
Ausbau
500-l-Fass, kleines Holzfass
Verschluss
Kork
Preisspanne
20 - 50 €

Erwähnt in