(93 - 95) Punkte

Mittleres Grüngelb. In der Nase starke mineralische Würze, zarter Botrytishauch, mit feinem Pfirsich unterlegt, noch etwas verhalten. Am Gaumen kompakt, saftige Steinobstnoten, wieder betont mineralisch, finessenreicher Säurebogen, wirkt bereits sehr ausgewogen, ausgereifte Frucht im Nachhall, sehr gutes Zukunftspotenzial.

Tasting: Falstaff Weinguide 2009; 02.07.2009 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling
Alkoholgehalt
13%
Qualität
extratrocken
Ausbau
Stahltank
Verschluss
Naturkork

Erwähnt in