(89 - 91) Punkte

Mittleres Grüngelb. In der Nase zart rauchig unterlegte Karamellnote, zarte Kräuterwürze, etwas Steinobst, Marille, dunkle Mineralik. Am Gaumen kraftvoll, wieder markant von den Röstaromen des Toastings geprägt, frischer Säurebogen, zart nach Litschi und Grapefruit im Nachhall, ein ungewöhnlicher, aber charaktervoller Veltlinerstil der anderen Art, gutes Entwicklungspotenzial.

Tasting: Falstaff Weinguide 2009; 02.07.2009 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Grüner Veltliner
Alkoholgehalt
13%
Qualität
trocken
Ausbau
Teilbarrique
Verschluss
Drehverschluss

Erwähnt in