93+ Punkte

Blumige Aromen, dazu Nougat de Montélimar, Kleeblüte, ein Hauch von Eiche, Waldmeister, sehr komplex und dabei vermutlich noch lange nicht voll ausgereift. Am Gaumen von nahtlos runder Geschmeidigkeit, elegant und aromatisch, von feiner Säure getragen, noch immer kompakt stoffig im Übergang zum Abgang, der alle Aromen des Dufts wiederaufnimmt und sie lange fortträgt. Ein Speisenbegleiter, der sich vermutlich nach zwei, drei Jahren weiterer Reife bestens zu Gerichten mit Trüffel kombinieren lässt.

Tasting: Weißburgunder trocken Pfalz; Verkostet von: Ulrich Sautter
Erschienen in: Falstaff Magazin Deutschland Nr. 4/2019, am 28.05.2019
Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Weißburgunder
Alkoholgehalt
13%
Ausbau
großes Holzfass, Stahltank
Bezugsquellen
www.weingut-muenzberg.de
Preisspanne
20 - 40 €

Erwähnt in