94 Punkte

Helles Gelbgrün. In der Nase frische Steinobstanklänge, nach Weingartenpfirsich, zarter Blütenhonig, sehr attraktive Mineralik, ein Hauch von Orangenzesten. Am Gaumen stoffig und komplex, feine Frucht, finessenreicher Säurebogen, wirkt sehr leichtfüßig, extraktsüßes, harmonisches Finale, das lange nachschwingt, feine Tropenfruchtanklänge im Rückgeschmack, große Zukunft.

Tasting: Falstaff Weinguide 2009; 02.07.2009 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling
Alkoholgehalt
13%
Qualität
trocken
Ausbau
Stahltank
Verschluss
Naturkork

Erwähnt in