92 Punkte

Mittleres Gelbgold. In der Nase feine kandierte Orangenzesten, zarte Botrytiswürze, rauchig-mineralische Nuancen, etwas Kumquatfrucht, facettenreiches Bukett, fast etwas rotbeerig unterlegt. Am Gaumen kraftvoll, saftig und süß, feine Zestennote, frischer Säurebogen, noch sehr jugendlich, reife gelbe Ringlotten im Abgang, gutes Reifepotenzial.

Tasting: Falstaff Weinguide 2009; 02.07.2009 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Süß- und Dessertwein
Alkoholgehalt
12%
Qualität
süß
Ausbau
Stahltank
Verschluss
Naturkork

Erwähnt in