95 Punkte

Helles Grüngelb. In der Nase verführerische florale Note, zart rauchig unterlegte Noten von Weingartenpfirsich, eher verhaltener die Tropenfruchtanklänge, braucht sehr viel Luft im Glas. Am Gaumen saftig und rund, angenehmer Touch von getrockneten Marillen, perfekte Botrytisnote, dank seiner barocken Statur durchaus schon antrinkbar und mit Genuss zu verkosten, insgesamt sehr gut strukturiert, überraschend finessenreich, mit einer sehr guten Länge ausgestattet, ein üppiger Riesling mit glänzenden Zukunftsaussichten.

Tasting: J.J. Prüm – Geburtstagsfest des Riesling-Doktors; 07.08.2014 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling

Erwähnt in