93 Punkte

Helles Grüngelb. In der Nase feine Würze vom Schieferboden, zarte Kräuterwürze, Blütenhonig, etwas Stachelbeere. Am Gaumen saftige Textur, gute Komplexität, mineralischer Körper, feines Säurespiel, bereits harmonisch, ein kraftvoller, lange anhaftender Stil, immer etwas opulenter als die beiden Sonnenuhren, bereits recht verführerisch in der Jugend, es empfiehlt sich dennoch Geduld walten zu lassen.

Tasting: J.J. Prüm – Geburtstagsfest des Riesling-Doktors; 07.08.2014 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling

Erwähnt in