94 Punkte

Mittleres Gelbgrün. In der Nase dominiert zunächst eine dezente Karamellnote, die auf sehr reife, vielleicht schon am Stock eingeschrumpfte Trauben verweist, zarte mineralische Untertöne. Am Gaumen elegant, völlig ausgereifte Frucht, zart karamellisierte Nuancen, feine Mandarinenfrucht, lebendige Säurestruktur, reife gelbe Pfirsichnoten im Nachhall, bleibt gut haften, insgesamt ein opulenter, bereits zugänglicher Wein.

Tasting: J.J. Prüm – Geburtstagsfest des Riesling-Doktors
Veröffentlicht am 28.08.2014

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling

Erwähnt in