92 Punkte

Mittleres Gelbgold. In der Nase zart nussig unterlegte Birnenfrucht, ein Hauch von Feuerstein, Orangenzesten. Am Gaumen stoffig, gute Komplexität, feine Nuancen von Zitruszesten, frischer Säurebogen, mineralisch und gut anhaltend, zarte Gewürz- und Röstanklänge im Nachhall, sehr gutes Reifepotenzial, zart nach Grapefruit im Abgang.

Tasting: Falstaff Weinguide 2009; 02.07.2009 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Rotgipfler
Alkoholgehalt
13%
Qualität
extratrocken
Ausbau
Teilbarrique
Verschluss
Naturkork

Erwähnt in