94 Punkte

Delikate Reduktionsnoten erinnern an geröstete Nüsse, Muskatblüte, Hefewürze und eine karstig-kalkige mineralische Note. Dem Burgund näher als dem Gutedel. Viel Rasse und straff gebündelte Konzentration am Gaumen. Exzellente Länge. Großes Potenzial.

Tasting: Weinguide Deutschland 2018
Erschienen in: Falstaff Weinguide Deutschland 2018, am 27.11.2017

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Gutedel
Alkoholgehalt
12%
Ausbau
Barrique
Preisspanne
100 - 500 €

Erwähnt in