88 Punkte

Mittleres Grüngelb, in der Nase reife Steinobstanklänge, etwas Dörrobst, geht mit Luft gut auf, am Gaumen opulent, etwas rau unterlegt, lebendige Säure, es fehlt noch ein wenig Balance, gute Anlagen für eine weitere Entwicklung.

Tasting: »Grosses Gewächs« 2004: Deutschlands feinste Rieslinge
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 6/2005, am 05.11.2005

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling

Erwähnt in