94 Punkte

Mittleres Rubingranat, violette Reflexe, breiterer Wasserrand. In der Nase eher verhaltenes Bukett, etwas Kakao, Nougat, mit tabakigen Nuancen unterlegtes dunkles Beerenkonfit, öffnet sich langsam mit Luft. Saftig, brombeerige Fruchtnuancen, präsentes Tannin, das noch etwas fordernd wirkt, gute Länge, schokoladiger Nachhall, mineralisch geprägt, sehr gutes Zukunftspotenzial.

Tasting: Deutscher Spätburgunderpreis 2011
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 8/2011, am 25.11.2011

FACTS

Kategorie
Rotwein
Preisspanne
40 - 100 €

Erwähnt in