93 Punkte

Kräftiges Gelbgold. In der Nase zunächst etwas verhalten, feine Kräuterwürze, tabakig unterlegte Botrytisanklänge, eher dunkle Nuancen. Am Gaumen feiner Karamelltouch, zart nach Honig und süßer Frucht, eleganter Säurebogen, mineralisch unterlegter Abgang, feiner Mandarinentouch, bleibt sehr gut haften, Marillenkonfitüre im Nachhall, gutes Entwicklungspotenzial.

Tasting: Falstaff Weinguide 2009; 02.07.2009 Verkostet von: Peter Moser

FACTS

Kategorie
Süß- und Dessertwein
Rebsorte
Chardonnay , Neuburger , Weißburgunder , Welschriesling
Alkoholgehalt
11%
Qualität
süß
Ausbau
Stahltank
Verschluss
Naturkork

Erwähnt in