88 Punkte

Kommt pflanzlich bis kräuterfrisch daher, jedenfalls ungewöhnlich. Erinnert an Salbei und Estragon. Seiner Linie bleibt er auch am Gaumen treu, schmeckt würzig und eigen. Ja, naturbelassen. Das ist nur in Maßen gewöhnungsbedürftig, denn man gewöhnt sich schnell und gerne daran. Wärmendes Finale.

Tasting: Falstaff Shortlist Deutschland 01/17 – Weine aus aller Welt im Handel; Verkostet von: Axel Biesler und Ulrich Sautter
Erschienen in: Falstaff Magazin Deutschland Nr. 1/2017, am 15.02.2017
Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Weißburgunder
Alkoholgehalt
13%
Bezugsquellen
www.vinocentral.de
Preisspanne
5 - 10 €

Erwähnt in