93 Punkte

Helles Goldgelb. In der Nase feine Noten von kandierten Orangenschalen, zart nach Dörrobst, ein Hauch von Zwetschkenröster. Am Gaumen finessenreich und ausgewogen, sehr gut integrierte Süße, im Nachhall kommt eine feine Terroirwürze vom Schiefer dazu, sehr harmonisch, das pure Trinkvergnügen. Ein relativ süßer Wein aus dem Frostjahr, der dennoch sehr viel von seiner Herkunft preisgibt.

Tasting: Deutschland
Erschienen in: Falstaff Magazin Österreich Nr. 4/2007, am 30.06.2007

FACTS

Kategorie
Süß- und Dessertwein
Rebsorte
Riesling

Erwähnt in