95 Punkte

Leuchtendes Gelbgold, Randaufhellung, in der Nase unglaublich feine Note von frisch gerissenen Limettenschalen, etwas Mandarinen, weißes Beerencoulis, finessenreich, mit etwas Kokos unterlegt, keinerlei Firne, am Gaumen eine vibrierende Säurestruktur, unglaubliche Jugend vermittelnd, ein Wein mit großer Rasse, der seinen Restzucker bereits fast völlig konsumiert hat, wirkt im Finale bereits trocken, im Finish die zarte Süße von reifen tropischen Früchten, nach 57 Jahren noch immer ein absoluter Hochgenuss.

Tasting: Egon Müller - Scharzhof
Veröffentlicht am 30.06.2007
Ältere Bewertung
92
Tasting: Rieslinge vom Scharzhof

FACTS

Kategorie
Süß- und Dessertwein
Rebsorte
Riesling

Erwähnt in