93 Punkte

Mittleres Grüngelb. In der Nase stark rauchig-mineralisch unterlegter Weingartenpfirsich, Grapefruitzesten, Lemongrass. Am Gaumen engmaschig, feine Orangenfrucht, dunkle Mineralik, erinnert an kapitale Rieslinge aus der Pfalz, feine Kräuterwürze, zitronige Nuancen, bleibt gut haften, Blutorangen und Thymian im Nachhall, bereits jetzt gut antrinkbar, sehr gutes Reifepotenzial.

Tasting: Falstaff Weinguide 2009
Veröffentlicht am 01.07.2009

FACTS

Kategorie
Weißwein
Rebsorte
Riesling
Alkoholgehalt
14%
Ausbau
Stahltank
Verschluss
Schraubverschluss

Erwähnt in